Moral und Bildung : eine Kritik von Kohlbergs Theorie der moralisch-kognitiven Entwicklung

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
1992
Autor:innen
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Sammlungen
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Morality and education. A critique of Lawrence Kohlberg's theory of moral development
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Monographie
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

(Hinweis auf e. Neubearbeitung 2002: Georg Lind, Ist Moral lehrbar? Ergebnisse der modernen moralpsychologischen Forschung. Berlin: Logos-Verlag. ISBN 3-89722-255-8 ; Bestellung an: http://www.logos-verlag.de/) - - - -

In seinem Buch schlägt Georg Lind ein Zwei-Aspekte-Modell des moralischen Verhaltens vor, in dem beide Aspekte (moralische Ideale und moralische Kompetenzen) notwendige Bestandteile des moralischen Verhaltens darstellen, die sich parallel entwickeln. Er stellt Hypothese auf, dass moralische Ideale den moralischen Fähigkeiten vorausgehen, dass aber letztere für das moralische Verhalten eine entscheidende Rolle spielen. Prof. Lind nimmt weiterhin an, dass moralische Kompetenzen im wesentlichen von der (Schul-) Bildung abhängen. Auf der Basis von Längs- und Querschnittuntersuchungen, Laborexperimenten und Evaluationsstudien in Schulen stellt er diese Annahme zwei weiteren bedeutenden Hypothesen gegenüber: a) Theorien der genetisch gesteuerten Entfaltung und b) Sozialisationstheorien. Er kommt zu dem Schluss, dass die Befunde in überwältigender Weise die Bildungstheorie der Moral unterstützen.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

In this book, Georg Lind proposes a dual-aspect model of moral behavior (conceiving both moral ideals and moral competencies as necessary determinants) and for its development a model of affective-cognitive paralellism. He hypothesizes that moral ideals are prior to moral competencies, yet that moral competencies play a decisive role for moral behavior, and that those competencies can best be fostered through education.
On the basis of longitudinal, experimental, cross-sectional and educational evaluation studies, Lind critically examines this hypothesis with two other major hypotheses about development: a) genetic or unfolding theories, and b) socialization theories. He concludes that the findings overwhelmingly support the education theory of moral-cognitive development.

Fachgebiet (DDC)
000 Allgemeines, Wissenschaft
Schlagwörter
Moral judgment competencies, dual-aspect theory, moral education, democracy, Kohlberg
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690LIND, Georg, 1992. Moral und Bildung : eine Kritik von Kohlbergs Theorie der moralisch-kognitiven Entwicklung
BibTex
@book{Lind1992Moral-10256,
  year={1992},
  title={Moral und Bildung : eine Kritik von Kohlbergs Theorie der moralisch-kognitiven Entwicklung},
  author={Lind, Georg}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/10256">
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/33/270_10.pdf"/>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/30/270_7.pdf"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/32/270_9.pdf"/>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/28/270_5.pdf"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/31/270_8.pdf"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:15:30Z</dc:date>
    <dc:contributor>Lind, Georg</dc:contributor>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/27/270_4.pdf"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/26/270_3.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/27/270_4.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/32/270_9.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/23/270_11.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/31/270_8.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/33/270_10.pdf"/>
    <dcterms:alternative>Morality and education. A critique of Lawrence Kohlberg's theory of moral development</dcterms:alternative>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:title>Moral und Bildung : eine Kritik von Kohlbergs Theorie der moralisch-kognitiven Entwicklung</dcterms:title>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/29/270_6.pdf"/>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/10256"/>
    <dc:creator>Lind, Georg</dc:creator>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:15:30Z</dcterms:available>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/26/270_3.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/24/270_2.pdf"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/25/270_1.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/25/270_1.pdf"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/29/270_6.pdf"/>
    <dcterms:issued>1992</dcterms:issued>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/24/270_2.pdf"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/28/270_5.pdf"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">(Hinweis auf e. Neubearbeitung 2002: Georg Lind, Ist Moral lehrbar? Ergebnisse der modernen moralpsychologischen Forschung. Berlin: Logos-Verlag. ISBN 3-89722-255-8 ; Bestellung an: http://www.logos-verlag.de/) - - - -&lt;br /&gt;&lt;br /&gt;In seinem Buch schlägt Georg Lind ein Zwei-Aspekte-Modell des moralischen Verhaltens vor, in dem beide Aspekte (moralische Ideale und moralische Kompetenzen) notwendige Bestandteile des moralischen Verhaltens darstellen, die sich parallel entwickeln. Er stellt Hypothese auf, dass moralische Ideale den moralischen Fähigkeiten vorausgehen, dass aber letztere für das moralische Verhalten eine entscheidende Rolle spielen. Prof. Lind nimmt weiterhin an, dass moralische Kompetenzen im wesentlichen von der (Schul-) Bildung abhängen. Auf der Basis von Längs- und Querschnittuntersuchungen, Laborexperimenten und Evaluationsstudien in Schulen stellt er diese Annahme zwei weiteren bedeutenden Hypothesen gegenüber: a) Theorien der genetisch gesteuerten Entfaltung und b) Sozialisationstheorien. Er kommt zu dem Schluss, dass die Befunde in überwältigender Weise die Bildungstheorie der Moral unterstützen.</dcterms:abstract>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/23/270_11.pdf"/>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10256/30/270_7.pdf"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Nein
Begutachtet
Diese Publikation teilen