KOPS - The Institutional Repository of the University of Konstanz

Stellungnahme zu Acetaldehyd als Aromastoff : Aspekte der Risikobewertung

Stellungnahme zu Acetaldehyd als Aromastoff : Aspekte der Risikobewertung

Cite This

Files in this item

Checksum: MD5:015d42e980572eb9ce934ea6ba37e1c1

HENGSTLER, Jan G., Matthias BAUM, Alexander T. CARTUS, Patrick DIEL, Gerhard EISENBRAND, Karl-Heinz ENGEL, Barbara ENGELI, Bernd EPE, Tilman GRUNE, Marcel LEIST, 2022. Stellungnahme zu Acetaldehyd als Aromastoff : Aspekte der Risikobewertung. In: Journal of Consumer Protection and Food Safety. Birkhäuser bei Springer LINK. 17(3), pp. 285-293. ISSN 1661-5751. eISSN 1661-5867. Available under: doi: 10.1007/s00003-022-01386-w

@article{Hengstler2022-09Stell-58159, title={Stellungnahme zu Acetaldehyd als Aromastoff : Aspekte der Risikobewertung}, year={2022}, doi={10.1007/s00003-022-01386-w}, number={3}, volume={17}, issn={1661-5751}, journal={Journal of Consumer Protection and Food Safety}, pages={285--293}, author={Hengstler, Jan G. and Baum, Matthias and Cartus, Alexander T. and Diel, Patrick and Eisenbrand, Gerhard and Engel, Karl-Heinz and Engeli, Barbara and Epe, Bernd and Grune, Tilman and Leist, Marcel} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/58159"> <dcterms:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/"/> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/28"/> <dcterms:issued>2022-09</dcterms:issued> <dc:creator>Engel, Karl-Heinz</dc:creator> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2022-07-26T13:52:04Z</dcterms:available> <dc:contributor>Epe, Bernd</dc:contributor> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/28"/> <dc:creator>Diel, Patrick</dc:creator> <dc:contributor>Cartus, Alexander T.</dc:contributor> <dc:contributor>Diel, Patrick</dc:contributor> <dc:contributor>Grune, Tilman</dc:contributor> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2022-07-26T13:52:04Z</dc:date> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Acetaldehyd kommt natürlicherweise in zahlreichen Lebensmitteln vor und wird aufgrund seines fruchtigen Aromas auch als Aromastoff eingesetzt. Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) stufte Acetaldehyd als möglicherweise krebserregend sowie in Verbindung mit der oralen Aufnahme über alkoholhaltige Getränke als humanes Kanzerogen ein. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob die Verwendung von Acetaldehyd als Aromastoff weiterhin vertretbar ist. Die Senatskommission zur gesundheitlichen Bewertung von Lebensmitteln (SKLM) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die aktuelle Datenlage zur Bewertung des gesundheitlichen Risikos der Verwendung von Acetaldehyd als Aromastoff geprüft und hierzu eine Stellungnahme verabschiedet. Demnach kann die Frage, ob Acetaldehyd nach oraler Exposition in vivo gentoxisch und mutagen wirkt, derzeit nicht abschließend beantwortet werden. Weiterhin ist auch unklar, welchen Beitrag die Verwendung von Acetaldehyd als Aromastoff zur Gesamtexposition des Verbrauchers gegenüber Acetaldehyd leistet. Eine wissenschaftliche Bewertung des gesundheitlichen Risikos der Verwendung von Acetaldehyd als Aromastoff ist daher weiterhin nicht möglich. Die SKLM weist darauf hin, dass aufgrund des gentoxischen Gefährdungspotenzials sowie zahlreicher Datenlücken, die für eine vollständige Risikobewertung geschlossen werden müssen, Zweifel an der Sicherheit von Acetaldehyd als Aromastoff bestehen. Nach Ansicht der SKLM sollte der gezielte Zusatz von Acetaldehyd als Aromastoff aus Gründen des vorsorgenden Verbraucherschutzes neu beurteilt werden.</dcterms:abstract> <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/58159/1/Hengstler_2-1a9mxt9i063zn6.pdf"/> <dc:rights>Attribution 4.0 International</dc:rights> <dc:creator>Grune, Tilman</dc:creator> <dc:contributor>Leist, Marcel</dc:contributor> <dcterms:title>Stellungnahme zu Acetaldehyd als Aromastoff : Aspekte der Risikobewertung</dcterms:title> <dc:creator>Leist, Marcel</dc:creator> <dc:contributor>Engeli, Barbara</dc:contributor> <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/58159/1/Hengstler_2-1a9mxt9i063zn6.pdf"/> <dc:creator>Baum, Matthias</dc:creator> <dc:contributor>Hengstler, Jan G.</dc:contributor> <dc:creator>Cartus, Alexander T.</dc:creator> <dc:contributor>Engel, Karl-Heinz</dc:contributor> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/58159"/> <dcterms:alternative>Opinion on acetaldehyde as a flavouring substance : considerations for risk assessment</dcterms:alternative> <dc:language>deu</dc:language> <dc:creator>Epe, Bernd</dc:creator> <dc:creator>Eisenbrand, Gerhard</dc:creator> <dc:creator>Hengstler, Jan G.</dc:creator> <dc:contributor>Eisenbrand, Gerhard</dc:contributor> <dc:contributor>Baum, Matthias</dc:contributor> <dc:creator>Engeli, Barbara</dc:creator> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Downloads since Jul 26, 2022 (Information about access statistics)

Hengstler_2-1a9mxt9i063zn6.pdf 6

This item appears in the following Collection(s)

Attribution 4.0 International Except where otherwise noted, this item's license is described as Attribution 4.0 International

Search KOPS


Browse

My Account