KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Mikro‐Ökonomie der Globalisierung : Kaffee, Kaufleute und Konsumenten im Kaiserreich 1870-1914

Mikro‐Ökonomie der Globalisierung : Kaffee, Kaufleute und Konsumenten im Kaiserreich 1870-1914

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

RISCHBIETER, Julia Laura, 2011. Mikro‐Ökonomie der Globalisierung : Kaffee, Kaufleute und Konsumenten im Kaiserreich 1870-1914. Köln:Böhlau. ISBN 978-3-412-20772-4

@phdthesis{Rischbieter2011Mikro-37219, title={Mikro‐Ökonomie der Globalisierung : Kaffee, Kaufleute und Konsumenten im Kaiserreich 1870-1914}, year={2011}, doi={10.7788/boehlau.9783412214517}, address={Frankfurt/Oder}, school={Europa-Univ. Viadrina}, author={Rischbieter, Julia Laura} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/37219"> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2017-02-08T13:12:03Z</dc:date> <dcterms:title>Mikro‐Ökonomie der Globalisierung : Kaffee, Kaufleute und Konsumenten im Kaiserreich 1870-1914</dcterms:title> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Wie werden Globalisierungsprozesse »vor Ort« wirksam, wie verändern sich Institutionen und Märkte, und wie können einzelne Akteure globale Prozesse beeinflussen? Diesen Fragen geht die Studie am Beispiel eines der wichtigsten Welthandelsgüter auf einem seiner größten Märkte nach. Untersucht werden Groß- und Einzelhändler sowie Konsumenten in ihren spezifischen Handlungskontexten. Kaffee hatte im Kaiserreich den Status eines alltäglichen Konsumgutes. Dessen Nachfrage ist aber nicht ohne die vertikale Integration der Handels- und Verarbeitungsstufen zu erklären. Der mikrohistorische Zugriff der Studie zeigt nicht zuletzt die Brüchigkeit der Globalisierung als historischem Prozess auf und stellt damit das Linearitätsmodell der Globalisierungsforschung in Frage.</dcterms:abstract> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:issued>2011</dcterms:issued> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2017-02-08T13:12:03Z</dcterms:available> <bibo:issn>978-3-412-20772-4</bibo:issn> <dc:creator>Rischbieter, Julia Laura</dc:creator> <dc:publisher>Böhlau</dc:publisher> <dc:publisher>Köln</dc:publisher> <dc:contributor>Rischbieter, Julia Laura</dc:contributor> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/37219"/> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto