Anbieterinduzierte Nachfrage nach ärztlichen Leistungen und die Zieleinkommens-Hypothese

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
1984
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Supplier-Induced Demand for Physicians' Services and the Target Income Hypothesis
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik. 1984, 199(5), pp. 415-432. ISSN 0021-4027
Zusammenfassung

Die Hypothese der "anbieterinduzierten Nachfrage" auf den Gesundheitsmärkten behauptet, dass zunehmende Verfügbarkeit von Ärzten zu steigender Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen führe, da die Ärzte als Anbieter die Möglichkeit hätten, die Nachfrage nach ihren Leistungen wesentlich selbst zu bestimmen und sich dabei ein vorgegebenes "Zieleinkommen" zu sichern. Ein positiver empirischer Zusammenhang zwischen Arztdichte und Inanspruchnahme kann jedoch außer auf gezielte Nachfrageausweitung noch auf mehrere andere Gründe zurückgehen. In diesem Aufsatz wird ein Modell des Arztverhaltens entwickelt, das explizit zwischen den verschiedenen Versionen des "Verfügbarkeitseffekts" unterscheidet und somit einen empirischen Test zwischen den alternativen Hypotheses für sein Zustandekommen ermöglicht.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

The concept of "supplier-induced-demand" on health care markets states that increasing physician availability will lead to increasing demand for their services since the suppliers have the power to create enough demand to maintain certain "income targets". However, a positive empirical association between physician density and medical care utilization can have a variety of reasons other than intentional demand-shifting. This paper develops a model of physician behaviour which explicitly discriminates between several versions of the availability effect and thus prepares the ground for empirical tests of the alternative hypotheses explaining this effect.

Fachgebiet (DDC)
330 Wirtschaft
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690BREYER, Friedrich, 1984. Anbieterinduzierte Nachfrage nach ärztlichen Leistungen und die Zieleinkommens-Hypothese. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik. 1984, 199(5), pp. 415-432. ISSN 0021-4027
BibTex
@article{Breyer1984Anbie-33424,
  year={1984},
  title={Anbieterinduzierte Nachfrage nach ärztlichen Leistungen und die Zieleinkommens-Hypothese},
  number={5},
  volume={199},
  issn={0021-4027},
  journal={Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik},
  pages={415--432},
  author={Breyer, Friedrich}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/33424">
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-03-23T10:19:12Z</dcterms:available>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <dc:creator>Breyer, Friedrich</dc:creator>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/33424/1/Breyer_0-324765.pdf"/>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/33424"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Hypothese der "anbieterinduzierten Nachfrage" auf den Gesundheitsmärkten behauptet, dass zunehmende Verfügbarkeit von Ärzten zu steigender Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen führe, da die Ärzte als Anbieter die Möglichkeit hätten, die Nachfrage nach ihren Leistungen wesentlich selbst zu bestimmen und sich dabei ein vorgegebenes "Zieleinkommen" zu sichern. Ein positiver empirischer Zusammenhang zwischen Arztdichte und Inanspruchnahme kann jedoch außer auf gezielte Nachfrageausweitung noch auf mehrere andere Gründe zurückgehen. In diesem Aufsatz wird ein Modell des Arztverhaltens entwickelt, das explizit zwischen den verschiedenen Versionen des "Verfügbarkeitseffekts" unterscheidet und somit einen empirischen Test zwischen den alternativen Hypotheses für sein Zustandekommen ermöglicht.</dcterms:abstract>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:alternative>Supplier-Induced Demand for Physicians' Services and the Target Income Hypothesis</dcterms:alternative>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-03-23T10:19:12Z</dc:date>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/33424/1/Breyer_0-324765.pdf"/>
    <dc:contributor>Breyer, Friedrich</dc:contributor>
    <dcterms:issued>1984</dcterms:issued>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:title>Anbieterinduzierte Nachfrage nach ärztlichen Leistungen und die Zieleinkommens-Hypothese</dcterms:title>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Nein
Begutachtet
Diese Publikation teilen