Eine Sujetgeschichte des thyesteischen und tereischen Rachemahls in der antiken und frühneuzeitlichen Tragödie : Dramaturgien und symbolische Funktionen des höchsten Frevels

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Fillafer-Kaminskij_2-kptac20v9yq52.pdf
Fillafer-Kaminskij_2-kptac20v9yq52.pdfGröße: 2.42 MBDownloads: 456
Datum
2020
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Link zur Lizenz
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Publikationstyp
Dissertation
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Die dramatologische Studie legt eine Sujetgeschichte des thyesteischen beziehungsweise tereischen Rachemahls vor, die mit dessen Erscheinen in der antiken Tragödie einsetzt und sich bis zu dessen frühneuzeitlicher Blütezeit im Zuge der Wiederentdeckung und Aktualisierung der Gattung erstreckt. Dabei wird nachgewiesen, dass das Rachemahlsujet durch seine spezifische Ausrichtung auf den höchsten Frevel und extreme Gräuel für die Geschichte der antiken und frühneuzeitlichen Tragödie bestimmend wurde, weil sie die Bedingungen und Paradigmen des Darstellbaren auslotbar machte. Zugleich besaß das Rachemahlsujet eine eminent politische Symbolkraft und machte das Tragödiengenre, dessen Gesetzmäßigkeiten es prägte, zu einer privilegierten Reflexionsinstanz für politisch-kulturelle Ordnungskrisen. Indem die Arbeit diese Doppelfunktion freilegt, zeigt sie die Verflochtenheit der Tragödienform mit der jeweiligen politisch-kulturellen Ordnung der Zeit auf.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
800 Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Datensätze
Zitieren
ISO 690FILLAFER-KAMINSKIJ, Bernice, 2020. Eine Sujetgeschichte des thyesteischen und tereischen Rachemahls in der antiken und frühneuzeitlichen Tragödie : Dramaturgien und symbolische Funktionen des höchsten Frevels [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz
BibTex
@phdthesis{FillaferKaminskij2020Sujet-66937,
  year={2020},
  title={Eine Sujetgeschichte des thyesteischen und tereischen Rachemahls in der antiken und frühneuzeitlichen Tragödie :  Dramaturgien und symbolische Funktionen des höchsten Frevels},
  author={Fillafer-Kaminskij, Bernice},
  address={Konstanz},
  school={Universität Konstanz}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/66937">
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:abstract>Die dramatologische Studie legt eine Sujetgeschichte des thyesteischen beziehungsweise tereischen Rachemahls vor, die mit dessen Erscheinen in der antiken Tragödie einsetzt und sich bis zu dessen frühneuzeitlicher Blütezeit im Zuge der Wiederentdeckung und Aktualisierung der Gattung erstreckt. Dabei wird nachgewiesen, dass das Rachemahlsujet durch seine spezifische Ausrichtung auf den höchsten Frevel und extreme Gräuel für die Geschichte der antiken und frühneuzeitlichen Tragödie bestimmend wurde, weil sie die Bedingungen und Paradigmen des Darstellbaren auslotbar machte. Zugleich besaß das Rachemahlsujet eine eminent politische Symbolkraft und machte das Tragödiengenre, dessen Gesetzmäßigkeiten es prägte, zu einer privilegierten Reflexionsinstanz für politisch-kulturelle Ordnungskrisen. Indem die Arbeit diese Doppelfunktion freilegt, zeigt sie die Verflochtenheit der Tragödienform mit der jeweiligen politisch-kulturellen Ordnung der Zeit auf.</dcterms:abstract>
    <dcterms:title>Eine Sujetgeschichte des thyesteischen und tereischen Rachemahls in der antiken und frühneuzeitlichen Tragödie :  Dramaturgien und symbolische Funktionen des höchsten Frevels</dcterms:title>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/30"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2023-05-17T10:23:03Z</dcterms:available>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/38"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/38"/>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dcterms:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/66937/4/Fillafer-Kaminskij_2-kptac20v9yq52.pdf"/>
    <dcterms:issued>2020</dcterms:issued>
    <dc:rights>Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International</dc:rights>
    <dc:contributor>Fillafer-Kaminskij, Bernice</dc:contributor>
    <dc:creator>Fillafer-Kaminskij, Bernice</dc:creator>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/30"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2023-05-17T10:23:03Z</dc:date>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/66937/4/Fillafer-Kaminskij_2-kptac20v9yq52.pdf"/>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/66937"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
December 15, 2020
Hochschulschriftenvermerk
Konstanz, Univ., Diss., 2023
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Nein
Begutachtet
Diese Publikation teilen