Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2010
Autor:innen
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Visuelle Dokumentenanalyse,In Richtung einer semantischen Analyse großer Dokumentenkollektionen
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Dissertation
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Viele Daten sind nur in textueller Form verfügbar. Da Text zu den semi-strukturierten Datentypen gehört und natürliche Sprache sich durch erstaunliche Flexibilität und Komplexität auszeichnet, stellt die Entwicklung von automatischen Methoden eine herausfordernde Aufgabe dar.
Der vorliegenden Arbeit liegt ein Framework zur Analyse von Dokumenten(kollektionen) zugrunde, das den gesamten Analyseprozess berücksichtigt. Die zentrale Annahme des Frameworks ist, dass die meisten Analyseaufgaben kein vollständiges Textverständnis erfordern. Stattdessen können ein oder mehrere semantische Aspekte identifiziert werden (genannt quasi-semantische Maße), die relevant für die Bearbeitung einer Analyseaufgabe sind. Das erlaubt es, gezielt nach Kombinationen von (messbaren) Texteigenschaften zu suchen, die in der Lage sind, den spezifischen semantischen Aspekt zu approximieren. Diese Approximation wird dann verwendet, um die Analyseaufgabe maschinell zu bearbeiten oder um Unterstützung durch Visualisierungstechniken anzubieten.
Die Doktorarbeit diskutiert das oben genannte Framework theoretisch und präsentiert konkrete Anwendungsbeispiele aus vier verschiedenen Domänen: Literaturanalyse, Lesbarkeitsanalyse, Extraktion von diskriminierenden und überlappenden Termen, sowie Stimmungs- und Meinungsanalyse. Hierbei werden die Vorteile aufgezeigt, die eine Arbeit mit dem Framework mit sich bringt. Ein Schwerpunkt wird darauf gelegt, wo und wie Visualisierungstechniken gewinnbringend im Analyseprozess eingesetzt werden können. Neue Darstellungsarten werden vorgestellt und bewährte Techniken auf ihre Tauglichkeit in diesem Kontext untersucht. Darüber hinaus werden mehrere Beispiele dafür gegeben, wie gute Approximationen von semantischen Aspekten gefunden werden können und wie vorhandene Maße evaluiert und verbessert werden können.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Large amounts of data are only available in textual form. However, due to the semi-structured nature of text and the impressive flexibility and complexity of natural language the development of automatic methods for text analysis is a challenging task.
The presented work is centered around a framework for analyzing document (collections) that takes the whole document analysis process into account. Central to this framework is the idea that most analysis tasks do not require a full text understanding. Instead, one or several semantic aspects of the text (called quasi-semantic properties) can be identied that are relevant for answering the analysis task. This permits to targetly search for combinations of (measurable) text features that are able to approximate the specific semantic aspect. Those approximations are then used to solve the analysis task computationally or to support the analysis of a document (collection) visually.
The thesis discusses the above mentioned framework theoretically and presents concrete application examples in four different domains: literature analysis, readability analysis, the extraction of discriminating and overlap terms, and finally sentiment and opinion analysis. Thereby, the advantages of working with the above mentioned framework are shown. A focus is put on showing where and how visualization techniques can provide valuable support in the document analysis process. Novel visualizations are introduced and common ones are evaluated for their suitability in this context. Furthermore, several examples are given how good approximations of semantic aspects of a document can be found and how given measures can be evaluated and improved.

Fachgebiet (DDC)
004 Informatik
Schlagwörter
Dokumentenanalyse, Textanalyse, Visuelle Datenexploration, document analysis, text analysis, visual data exploration
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690OELKE, Daniela, 2010. Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz
BibTex
@phdthesis{Oelke2010Visua-6078,
  year={2010},
  title={Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections},
  author={Oelke, Daniela},
  address={Konstanz},
  school={Universität Konstanz}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/6078">
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/6078/1/Dissertation_Oelke.pdf"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Viele Daten sind nur in textueller Form verfügbar. Da Text zu den semi-strukturierten  Datentypen gehört und natürliche Sprache sich durch erstaunliche Flexibilität und Komplexität auszeichnet, stellt die Entwicklung von automatischen Methoden eine herausfordernde Aufgabe dar.&lt;br /&gt;Der vorliegenden Arbeit liegt ein Framework zur Analyse von Dokumenten(kollektionen) zugrunde, das den gesamten Analyseprozess berücksichtigt. Die zentrale Annahme des Frameworks ist, dass die meisten Analyseaufgaben kein vollständiges Textverständnis erfordern. Stattdessen können ein oder mehrere semantische Aspekte identifiziert werden (genannt quasi-semantische Maße), die relevant für die Bearbeitung einer Analyseaufgabe sind. Das erlaubt es, gezielt nach Kombinationen von (messbaren) Texteigenschaften zu suchen, die in der Lage sind, den spezifischen semantischen Aspekt zu approximieren. Diese Approximation wird dann verwendet, um die Analyseaufgabe maschinell zu bearbeiten oder um Unterstützung durch Visualisierungstechniken anzubieten.&lt;br /&gt;Die Doktorarbeit diskutiert das oben genannte Framework theoretisch und präsentiert konkrete Anwendungsbeispiele aus vier verschiedenen Domänen: Literaturanalyse, Lesbarkeitsanalyse, Extraktion von diskriminierenden und überlappenden Termen, sowie Stimmungs- und Meinungsanalyse. Hierbei werden die Vorteile aufgezeigt, die eine Arbeit mit dem Framework mit sich bringt. Ein Schwerpunkt wird darauf gelegt, wo und wie Visualisierungstechniken gewinnbringend im Analyseprozess eingesetzt werden können. Neue Darstellungsarten werden vorgestellt und bewährte Techniken auf ihre Tauglichkeit in diesem Kontext untersucht. Darüber hinaus werden mehrere Beispiele dafür gegeben, wie gute Approximationen von semantischen Aspekten gefunden werden können und wie vorhandene Maße evaluiert und verbessert werden können.</dcterms:abstract>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:title>Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections</dcterms:title>
    <dc:language>eng</dc:language>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/6078/1/Dissertation_Oelke.pdf"/>
    <dcterms:issued>2010</dcterms:issued>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/6078"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/36"/>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T16:09:25Z</dc:date>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:alternative>In Richtung einer semantischen Analyse großer Dokumentenkollektionen</dcterms:alternative>
    <dc:contributor>Oelke, Daniela</dc:contributor>
    <dcterms:alternative>Visuelle Dokumentenanalyse</dcterms:alternative>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/36"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T16:09:25Z</dcterms:available>
    <dc:creator>Oelke, Daniela</dc:creator>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
July 13, 2010
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen