Über KOPS

Das Konstanzer Online-Publikations-System (KOPS) ist das Institutional Repository der Universität Konstanz und wird als Service von der Bibliothek der Universität angeboten. Es bietet Angehörigen der Universität die Möglichkeit, elektronisch erzeugte Dokumente im Internet zu veröffentlichen, so dass gezielt nach ihnen gesucht werden kann. Die Bibliothek ist mit dem Institutional Repository KOPS dem Gedanken des Open Access verpflichtet. Die Universität als Unterzeichnerin der Berliner Erklärung unterstützt somit aktiv das Prinzip des offenen Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen. Mit KOPS sollen folgende Ziele erreicht werden:

  • Den Angehörigen der Universität wird eine Publikationsplattform angeboten, auf der sie leicht und ohne großen Aufwand wissenschaftliche Publikationen öffentlich machen können. Es können sowohl Primärveröffentlichungen (z.B. Schriftenreihen eines Fachbereiches) als auch Sekundärveröffentlichungen (z.B. Postprints als Parallelpublikationen zu Zeitschriftenaufsätzen) elektronisch publiziert werden.
  • Die Publikationen jedes Wissenschaftlers / jeder Wissenschaftlerin der Universität Konstanz werden dadurch langfristig und weltweit leicht zugänglich präsent.
  • Die (Langzeit-)Archivierung übernimmt die Bibliothek. Von individuellen Homepages kann direkt auf die Dokumente verlinkt werden. Die Links der Dokumente bleiben stabil.
  • Die veröffentlichten Dokumente werden durch standardisierte Metadaten erschlossen und somit für die Findbarkeit durch Suchmaschinen aufbereitet.
  • Die Dokumente werden in einschlägigen Bibliothekskatalogen und Datenbanken nachgewiesen.

Gleichzeitig wird mit KOPS ab dem Jahr 2008 eine Universitätsbibliografie aufgebaut (siehe dazu: Schreiben des Rektors 13.01.2009 (pdf)). Diese Datenbank bietet sowohl den Fachbereichen als auch den Autoren die Möglichkeit, jederzeit die gewünschten Daten zum Publikations-Output einer Person oder eines Fachbereiches gebündelt finden zu können. KOPS basiert auf der Open Source Software DSpace. DSpace wird weltweit von vielen Hochschulen und Institutionen als Publikationsplattform eingesetzt. Die Software bedient nationale und internationale Standards für Open-Access-Server. Die Weiterentwicklung erfolgt kooperativ durch eine internationale Entwicklergemeinschaft unter der Federführung von Duraspace.

KOPS Suche

Stöbern

Mein Benutzerkonto