KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Autoreaktive T-Zell-Klone und ihre Rolle bei der rheumatoiden Arthritis. Etablierung eines kreuzreaktiven T-Zell-Klones gegen das Gamma-Peptid der IgA1-Protease aus Neisseria gonorrhoeae und das humane Proteoglycan link-Protein

Autoreaktive T-Zell-Klone und ihre Rolle bei der rheumatoiden Arthritis. Etablierung eines kreuzreaktiven T-Zell-Klones gegen das Gamma-Peptid der IgA1-Protease aus Neisseria gonorrhoeae und das humane Proteoglycan link-Protein

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:7f837ce1bfb85722abe2d5a90e0e47de

BOEHM, Tilman, 1997. Autoreaktive T-Zell-Klone und ihre Rolle bei der rheumatoiden Arthritis. Etablierung eines kreuzreaktiven T-Zell-Klones gegen das Gamma-Peptid der IgA1-Protease aus Neisseria gonorrhoeae und das humane Proteoglycan link-Protein

@phdthesis{Boehm1997Autor-8835, title={Autoreaktive T-Zell-Klone und ihre Rolle bei der rheumatoiden Arthritis. Etablierung eines kreuzreaktiven T-Zell-Klones gegen das Gamma-Peptid der IgA1-Protease aus Neisseria gonorrhoeae und das humane Proteoglycan link-Protein}, year={1997}, author={Boehm, Tilman}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

application/pdf deu 1997 deposit-license 2011-03-24T17:47:12Z Autoreaktive T-Zell-Klone und ihre Rolle bei der rheumatoiden Arthritis. Etablierung eines kreuzreaktiven T-Zell-Klones gegen das Gamma-Peptid der IgA1-Protease aus Neisseria gonorrhoeae und das humane Proteoglycan link-Protein 2011-03-24T17:47:12Z Boehm, Tilman Boehm, Tilman Die rheumatoide Arthritis (RA) ist eine chronische, sehr wahrscheinlich autoimmune Erkrankung. Sie ist mit bestimmten HLA-DR-Genen assoziiert. Vieles deutet<br />darauf hin, daß T-Zellen bei der Pathogenese der RA eine wichtige Rolle spielen. Die (Auto-)Antigene, die den T-Zellen auf RA-assoziierten HLA-DR-Molekülen<br />präsentiert werden, sind allerdings bis heute unbekannt.<br /><br />Im Synovialgewebe und der Synovialflüssigkeit von RA-Patienten werden gehäuft autoreaktive T-Zellen gefunden. Um mehr über die Spezifität solcher T-Zellen und<br />die Heterogenität ihrer Rezeptoren zu erfahren, wurden die variablen Ketten der T-Zell-Rezeptoren (TCR) von autoreaktiven T-Zell-Klonen des RA-Patienten<br />PTW bestimmt. Die T-Zell-Klone besaßen verschiedene Rezeptoren, was auf unterschiedliche antigene Epitope schließen ließ, die von ihnen erkannt wurden.

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Diss_Boehm_KOPS403.pdf 272

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto