Dismantling of the Components of the Nuclear Pore Comlex during Apoptosis

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:24872c78bb6e5b140e5dd8624b25e7b4

PATRE, Monika, 2004. Dismantling of the Components of the Nuclear Pore Comlex during Apoptosis

@phdthesis{Patre2004Disma-6778, title={Dismantling of the Components of the Nuclear Pore Comlex during Apoptosis}, year={2004}, author={Patre, Monika}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/6778"> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Behandlung von HeLa 229-Zellen mit TRAIL oder Etoposid führte zu einer charakteristischen apoptotischen Morphologie, zur proteolytischen Aktivierung der Exekutionscaspasen 3 und 7 sowie zu oligonukleosomaler DNA Fragmentierung. Diese Apoptose-spezifische Veränderungen wurden durch den Pancaspasen- Inhibitor z-VAD-fmk gehemmt. Allerdings verlief die Apoptose nach Etoposid- Behandlung viel langsamer als nach Stimulation mit TRAIL. Durch Synchronisierung der Zellen mittels eines doppelten Thymidin-Blocks konnte eine Population in der S-phase des Zellzyklus erhalten werden, die nach DNA-Schaden annähernd synchron und in kurzer Zeit die Apoptose durchlief. Dies ermöglichte einen direkteren Vergleich der Etoposid- und der TRAIL-induzierten Apoptose in Bezug auf den Abbau der Kernpore. Während der Etoposid-induzierten Apoptose in synchronisierten HeLa-Zellen konnten Chromatinkondensation, proteolytische Aktivierung der Exekutionscaspasen 3 und 7, oligonukleosomale DNA Fragmentierung, Cytochrom C Freisetzung und mitochondriale Bax-Translokation beobachtet werden. Weiterhin wurden diese Apoptose-Endpunkte nicht von der Synchronisation per se beeinflusst. Ein konstanter Set von Nukleoporinen, darunter die peripheren Proteine Nup153, RanBP2, Nup214/CAN und Nup50 sowie die Subkomplex-Nukleoporine Nup96 und Nup93 wurden sowohl in der TRAIL als auch in der Etoposid-induzierten Apoptose gespalten. Die Proteolyse war abhängig von Caspasen, da z-VAD-fmk die Nukleoporinspaltung sowohl in der rezeptorvermittelten als auch in der DNA Schaden-induzierten Apoptose unterdrückte. Die Spaltung der Kernporenproteine erfolgte parallel zur Proteolyse von bekannten Caspasesubstraten wie Lamin B und PARP. Allerdings scheint PARP im Etoposid-Modell durch caspaseunabhängige Mechanismen prozessiert zu werden. Zwischen den beiden untersuchten Apoptosemodellen bestanden eine Reihe von Gemeinsamkeiten bezüglich der Reihenfolge der Nukleoporindegradation. Nup93 und Nup96 wurden früh, Tpr und Nup153 wurden gleichzeitig und Nup214/CAN wurde in beiden Apoptosemodellen spät gespalten. Wenn die Apoptose an der Plasmamembran ausgelöst wurde war die Reihenfolge der Spaltung die folgende: Nup93 und Nup96 - Nup153, Tpr und RanBP2 - Nup214/CAN und Nup50. Wurde die Apoptose im Kern induziert ergab sich die folgende Sequenz: Nup93, Nup96, Nup153 und Tpr - RanBP2 und Nup50 - Nup214/CAN.</dcterms:abstract> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <dcterms:title>Dismantling of the Components of the Nuclear Pore Comlex during Apoptosis</dcterms:title> <dc:language>eng</dc:language> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T17:29:06Z</dcterms:available> <dcterms:alternative>Untersuchungen am Kernporen-Komplex während der Apoptose</dcterms:alternative> <dc:creator>Patre, Monika</dc:creator> <dc:contributor>Patre, Monika</dc:contributor> <dcterms:issued>2004</dcterms:issued> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/6778"/> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T17:29:06Z</dc:date> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

MPatre_Thesis.pdf 488

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto