KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections

Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:c316d29a77ad3c20f396bc42e931eb7e

OELKE, Daniela, 2010. Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz

@phdthesis{Oelke2010Visua-6078, title={Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections}, year={2010}, author={Oelke, Daniela}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

eng Oelke, Daniela Viele Daten sind nur in textueller Form verfügbar. Da Text zu den semi-strukturierten Datentypen gehört und natürliche Sprache sich durch erstaunliche Flexibilität und Komplexität auszeichnet, stellt die Entwicklung von automatischen Methoden eine herausfordernde Aufgabe dar.<br />Der vorliegenden Arbeit liegt ein Framework zur Analyse von Dokumenten(kollektionen) zugrunde, das den gesamten Analyseprozess berücksichtigt. Die zentrale Annahme des Frameworks ist, dass die meisten Analyseaufgaben kein vollständiges Textverständnis erfordern. Stattdessen können ein oder mehrere semantische Aspekte identifiziert werden (genannt quasi-semantische Maße), die relevant für die Bearbeitung einer Analyseaufgabe sind. Das erlaubt es, gezielt nach Kombinationen von (messbaren) Texteigenschaften zu suchen, die in der Lage sind, den spezifischen semantischen Aspekt zu approximieren. Diese Approximation wird dann verwendet, um die Analyseaufgabe maschinell zu bearbeiten oder um Unterstützung durch Visualisierungstechniken anzubieten.<br />Die Doktorarbeit diskutiert das oben genannte Framework theoretisch und präsentiert konkrete Anwendungsbeispiele aus vier verschiedenen Domänen: Literaturanalyse, Lesbarkeitsanalyse, Extraktion von diskriminierenden und überlappenden Termen, sowie Stimmungs- und Meinungsanalyse. Hierbei werden die Vorteile aufgezeigt, die eine Arbeit mit dem Framework mit sich bringt. Ein Schwerpunkt wird darauf gelegt, wo und wie Visualisierungstechniken gewinnbringend im Analyseprozess eingesetzt werden können. Neue Darstellungsarten werden vorgestellt und bewährte Techniken auf ihre Tauglichkeit in diesem Kontext untersucht. Darüber hinaus werden mehrere Beispiele dafür gegeben, wie gute Approximationen von semantischen Aspekten gefunden werden können und wie vorhandene Maße evaluiert und verbessert werden können. Visual Document Analysis : Towards a Semantic Analysis of Large Document Collections Visuelle Dokumentenanalyse Oelke, Daniela application/pdf 2011-03-24T16:09:25Z deposit-license 2010 2011-03-24T16:09:25Z In Richtung einer semantischen Analyse großer Dokumentenkollektionen

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Dissertation_Oelke.pdf 489

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto