Elektronische Kommunikationsforen - das Beispiel UNESCO VF-INFOethics

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:c384cabeed031360285ad5dadde9e0e0

KUHLEN, Rainer, Anja ODENTHAL, 1998. Elektronische Kommunikationsforen - das Beispiel UNESCO VF-INFOethics. In: Knowledge Management und Kommunikationssysteme : Proc. des 6. Internat. Symposiums für Informationswissenschaft (ISI '98). Konstanz:UVK, pp. 283-295. ISBN 3-87940-653-7

@inproceedings{Kuhlen1998Elekt-5496, title={Elektronische Kommunikationsforen - das Beispiel UNESCO VF-INFOethics}, year={1998}, isbn={3-87940-653-7}, address={Konstanz}, publisher={UVK}, booktitle={Knowledge Management und Kommunikationssysteme : Proc. des 6. Internat. Symposiums für Informationswissenschaft (ISI '98)}, pages={283--295}, author={Kuhlen, Rainer and Odenthal, Anja} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/5496"> <dcterms:issued>1998</dcterms:issued> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T15:55:52Z</dcterms:available> <dcterms:title>Elektronische Kommunikationsforen - das Beispiel UNESCO VF-INFOethics</dcterms:title> <dc:language>deu</dc:language> <dc:contributor>Kuhlen, Rainer</dc:contributor> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Momentan etablieren sich auf vielen WWW-Sites elektronische Kommunikationsforen - die zwar nicht die klassischen Formen der Kommunikation ersetzen, sie aber in einigen Punkten ergänzen. Bei der Informationswissenschaft wurden in den letzten Jahren einige Diskussionsforen entwickelt und eingesetzt. Beispielhaft wird das System ComFor vorgestellt, mit dem das Forum VF-INFOethics betrieben wurde. Wichtigstes inhaltliches Ergebnis war dabei, daß Kommunikationsforen gewissermaßen Instrumente kommunikativer Bildung darstellen; die Teilnehmer lernen schnell, daß es je nach kulturellem und persönlichem Hintergrund individuelle Kommunikationsstile gibt, auf die sehr sensibel reagiert werden muß -Kommunikationsforen können also eine wechselseitige Annäherung und Respektierung der Teilnehmer untereinander erzielen. In technischer/konzeptioneller Hinsicht ist die Orientierung und Navigation wichtister Gesichtspunkt bei der Entwicklung von Kommunikationsforen.</dcterms:abstract> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T15:55:52Z</dc:date> <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Knowledge Management und Kommunikationssysteme : Proc. des 6. Internat. Symposiums für Informationswissenschaft (ISI '98). Konstanz: UVK, 1998, S. 283-295</dcterms:bibliographicCitation> <dc:creator>Kuhlen, Rainer</dc:creator> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:rights rdf:resource="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode"/> <dc:creator>Odenthal, Anja</dc:creator> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/5496"/> <dc:contributor>Odenthal, Anja</dc:contributor> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Knowledge_Management_und_Kommunikationssysteme.pdf 222
Das Dokument erscheint in:
deposit-license Solange nicht anders angezeigt, wird die Lizenz wie folgt beschrieben: deposit-license

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto