Zeitschriftenkonsortien: Angebotsausweitung auf Kosten der Flexibilität

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:5da90e7f9e0b7f1d1e4d98cdad0ff3b3

KIRCHGÄSSNER, Adalbert, 2008. Zeitschriftenkonsortien: Angebotsausweitung auf Kosten der Flexibilität. In: PIPP, Eveline, ed.. Informationskonzept für die Zukunft. ODOK '07. Graz:Neugebauer, pp. 137-146

@inproceedings{Kirchganer2008Zeits-4359, title={Zeitschriftenkonsortien: Angebotsausweitung auf Kosten der Flexibilität}, year={2008}, address={Graz}, publisher={Neugebauer}, booktitle={Informationskonzept für die Zukunft. ODOK '07}, pages={137--146}, editor={Pipp, Eveline}, author={Kirchgäßner, Adalbert} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/4359"> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T10:19:07Z</dcterms:available> <dcterms:title>Zeitschriftenkonsortien: Angebotsausweitung auf Kosten der Flexibilität</dcterms:title> <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Informationskonzept für die Zukunft. ODOK '07 / Hrsg. Eveline Pipp. Graz: Neugebauer, 2008, S. 137-146</dcterms:bibliographicCitation> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Seit mehr als zehn Jahren gibt es elektronische Zeitschriften. Die Verlage haben in den ersten Jahren diese vielfach kostenlos zur Druckausgabe angeboten. Als die Bibliotheksbenutzer an diesen neuen Service gewöhnt waren, wurden die kostenfreien Zugaben in kostenpflichtige Parallelausgaben umgewandelt. Die damit verbundenen Preissteigerungen konnten niedrig gehalten werden, wenn mehrere Bibliotheken sich zu Konsortien zusammenschlossen und sich verpflichteten, die bestehenden Abonnements nicht oder nur in sehr geringem Umfang zu kündigen. Dies nutzten die Verlage, um die Abonnementspreise überdurchschnittlich anzuheben. Gleichzeitig wurden die Etats der Bibliotheken durch die Unterhaltsträger weitgehend eingefroren. In der Folge beanspruchten die Kosten aus den Zeitschriftenverträgen immer höhere Anteile der Bibliotheksetats. Die Bibliothek der Universität Konstanz hat sich in den letzten Jahren diesen Sachzwängen weitgehend entzogen, indem sie auf die Beteiligung an Konsortialverträgen verzichtete. Die Bereitstellung von zentralen Mitteln des Ministeriums für Zeitschriftenverträge, die Bemühungen der DFG um landesweite Konsortialverträge über große Zeitschriftenpakete und die Veränderung der Nachfrage durch die Wissenschaftler zwingt nunmehr auch die Bibliothek der Universität Konstanz, in größerem Umfang Verträge über Zeitschriftenpakete abzuschließen. Deshalb ist die Struktur der Erwerbung der Bibliothek der Universität Konstanz grundsätzlich zu überprüfen, um sicherzustellen, dass auch künftig die Wissenschaftler vor Ort die Materialien bereitgestellt bekommen, die sie für ihre Arbeit brauchen, unabhängig davon, ob diese in großen Zeitschriftenpaketen oder in kleinen Einzelabonnements beschafft werden.</dcterms:abstract> <dc:contributor>Kirchgäßner, Adalbert</dc:contributor> <dcterms:rights rdf:resource="https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/legalcode"/> <dcterms:issued>2008</dcterms:issued> <dc:creator>Kirchgäßner, Adalbert</dc:creator> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/4359"/> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T10:19:07Z</dc:date> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

kirchgaessner_zeitschriftenkonsortien_2008.pdf 102

Das Dokument erscheint in:

deposit-license Solange nicht anders angezeigt, wird die Lizenz wie folgt beschrieben: deposit-license

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto