KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Consulting in Nonprofit-Organisationen : Untersuchung der Konsultationsentscheidungen von Organisationen des Dritten Sektors aus Perspektive der Klienten

Consulting in Nonprofit-Organisationen : Untersuchung der Konsultationsentscheidungen von Organisationen des Dritten Sektors aus Perspektive der Klienten

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:228e9babc747275f8f838913d452c583

WALTER, Frank, 2003. Consulting in Nonprofit-Organisationen : Untersuchung der Konsultationsentscheidungen von Organisationen des Dritten Sektors aus Perspektive der Klienten

@mastersthesis{Walter2003Consu-4238, title={Consulting in Nonprofit-Organisationen : Untersuchung der Konsultationsentscheidungen von Organisationen des Dritten Sektors aus Perspektive der Klienten}, year={2003}, author={Walter, Frank} }

2003 2011-03-24T10:13:11Z Walter, Frank Consulting in Nonprofit Organizations: Analysis of the Consultancy Decisions of Third Sector Organizations from the Clients' Perspective Consulting in Nonprofit-Organisationen : Untersuchung der Konsultationsentscheidungen von Organisationen des Dritten Sektors aus Perspektive der Klienten 2011-03-24T10:13:11Z application/pdf deu Diese Diplomarbeit beschäftigt sich aus einer nachfragerorientierten Perspektive mit der Beratung von NPOs. Sie nutzt die Prämissen der neo-institutionalistischen Organisationstheorie, um zu untersuchen, wie sich Variationen des institutionellen Umweltdrucks auf die Zielsetzungen von NPOs bei Beratungsprojekten sowie auf ihre Kriterien der Beraterauswahl auswirken. Die Untersuchung wurde mit Hilfe einer telefonischen Befragung fuenfzehn deutscher NPOs durchgefuehrt.<br />Es zeigt sich, dass sowohl Produktions- und Absatzmarktziele als auch Legitimitätsziele bei Beratungsprojekten eine wichtige Rolle spielen. Legitimitätserwägungen gewinnen bei steigendem institutionellem Umweltdruck leicht an Bedeutung, während die Relevanz von Produktions- bzw. Marktzielen kaum von institutionellen Umweltelementen beeinflusst wird.<br />Bei der Beraterauswahl spielen symbolische Gesichtspunkte nur eine untergeordnete Rolle. Deutlich wichtiger sind objektive Eigenschaften der Beratungsgesellschaft bzw. des Beratungsangebots. Einige dieser Eigenschaften gewinnen bei steigendem institutionellem Umweltdruck an Relevanz, während die Bedeutung symbolischer Auswahlkriterien davon weitgehend unbeeinflusst bleibt. Walter, Frank deposit-license

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

WalterF.pdf 113

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto