Positionen und Machtverhältnisse in der deutschen Verbraucherpolitik

Cite This

Files in this item

Checksum: MD5:7be06eb0e0f1e73df37574d3a66a79f0

RASCHKE, Benjamin, 2006. Positionen und Machtverhältnisse in der deutschen Verbraucherpolitik [Master thesis]

@mastersthesis{Raschke2006Posit-4192, title={Positionen und Machtverhältnisse in der deutschen Verbraucherpolitik}, year={2006}, author={Raschke, Benjamin} }

Positionen und Machtverhältnisse in der deutschen Verbraucherpolitik 2011-03-24T10:13:01Z application/pdf Raschke, Benjamin Raschke, Benjamin Die Ansichten der verbraucherpolitischen Akteure sind bislang noch unbekannt. Ziel der vorliegenden Studie ist es, diese Lücke ein Stück weit zu schließen und die die Positionen und Machtverhältnisse in der deutschen Verbraucherpolitik zu ermitteln: Welches Verständnis von Verbraucherpolitik haben die einflussnehmenden Akteure, und wessen Ansichten setzen sich durch?<br />Analysiert wird zur Beantwortung dieser beiden Fragen der Gesetzgebungsprozess des Verbraucherinformationsgesetzes (VerbrIG/VIG) in Deutschland. Analyserahmen ist der Advokatenkoalitionen-Ansatz von Sabatier.<br />Im Ergebnis zeigte sich eine Vielzahl interessanter Positionen, die stark von den Themen Ernährung und Landwirtschaft geprägt sind, jedoch kaum auf verhaltenswissenschaftlichen Grundlagen beruhen. Es ließen sich zwei Advokaten-Koalitionen bestimmen, eine Wirtschafts-Koalition" und eine "Grüne Koalition". Erste konnte sich im Gesetzgebungsprozess durchsetzen und hat dabei die klare Deutungshoheit über das Verständnis von Verbraucherpolitik. terms-of-use 2006 deu 2011-03-24T10:13:01Z

Downloads since Oct 1, 2014 (Information about access statistics)

Raschke_MA.pdf 1048

This item appears in the following Collection(s)

terms-of-use Except where otherwise noted, this item's license is described as terms-of-use

Search KOPS


Browse

My Account