Dissertation:
Die Verarbeitung morphologischer Konstruktionen : Derivationen mit unterschiedlich diachroner Stabilität und die Effizienz ihrer neuronalen Verarbeitung

No Thumbnail Available
Date
2016
relationships.isEditorOf
Contact
Journal ISSN
Electronic ISSN
ISBN
Bibliographical data
Publisher
Series
DOI (citable link)
ArXiv-ID
International patent number
Link to the license
Project
EU project number
Open Access publication
Collections
Restricted until
Title in another language
Research Projects
Organizational Units
Journal Issue
Publication type
Dissertation
Publication status
Published
Abstract
In zwei EEG Experimenten wurden die neuronalen Korrelate der visuellen Sprachverarbeitung von Derivationen und ihren Basisformen getestet. Die zentrale Hypothese ist, dass auch feingliedrige, diachron motivierte Unterschiede zwischen unterschiedlichen Derivationsrichtungen von morphologischen Konstruktionen neuronal reflektiert und unterschiedlich effizient verarbeitet werden. Insgesamt konnte gezeigt werden, dass nicht die Wortklassen per se eine unterschiedliche Verarbeitung evozieren, sondern es vielmehr davon abhängt, welche aufgabenabhängige Unterschiede impliziert sind und an das System der Sprachverarbeitung gestellt werden und somit, welcher Einfluss linguistischer Einheiten (entweder z.B. diachron oder phonologisch) dominiert. Auch für den typologisch diachronen Rahmen der linguistischen Forschung konnte, wie für andere vielfältige sprachliche Phänomene (z.B. morphologische priming Effekte, Frequenzeffekte, Erkennung von Sprachlauten und ihre Zuordnung) gezeigt werden, dass ein Einfluss von bestimmten Stabilitätsfaktoren auf die neuronale Verarbeitung der Sprache existiert, welche eine unterschiedlich effiziente Verarbeitung evoziert. Dabei werden nicht nur offensichtliche Unterschiede, sondern auch subtile Unterschiede von sprachlichen Konstruktionen reflektiert.
Summary in another language
Subject (DDC)
400 Philology, Linguistics
Keywords
Published in
Conference
Review
undefined / . - undefined, undefined. - (undefined; undefined)
Cite This
ISO 690TEMA, Nadine, 2016. Die Verarbeitung morphologischer Konstruktionen : Derivationen mit unterschiedlich diachroner Stabilität und die Effizienz ihrer neuronalen Verarbeitung [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz
BibTex
@phdthesis{Tema2016Verar-41098,
  year={2016},
  title={Die Verarbeitung morphologischer Konstruktionen : Derivationen mit unterschiedlich diachroner Stabilität und die Effizienz ihrer neuronalen Verarbeitung},
  author={Tema, Nadine},
  address={Konstanz},
  school={Universität Konstanz}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/41098">
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dc:creator>Tema, Nadine</dc:creator>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">In zwei EEG Experimenten wurden die neuronalen Korrelate der visuellen Sprachverarbeitung von Derivationen und ihren Basisformen getestet. Die zentrale Hypothese ist, dass auch feingliedrige, diachron motivierte Unterschiede zwischen unterschiedlichen Derivationsrichtungen von morphologischen Konstruktionen neuronal reflektiert und unterschiedlich effizient verarbeitet werden. Insgesamt konnte gezeigt werden, dass nicht die Wortklassen per se eine unterschiedliche Verarbeitung evozieren, sondern es vielmehr davon abhängt, welche aufgabenabhängige Unterschiede impliziert sind und an das System der Sprachverarbeitung gestellt werden und somit, welcher Einfluss linguistischer Einheiten (entweder z.B. diachron oder phonologisch) dominiert. Auch für den typologisch diachronen Rahmen der linguistischen Forschung konnte, wie für andere vielfältige sprachliche Phänomene (z.B. morphologische priming Effekte, Frequenzeffekte, Erkennung von Sprachlauten und ihre Zuordnung) gezeigt werden, dass ein Einfluss von bestimmten Stabilitätsfaktoren auf die neuronale Verarbeitung der Sprache existiert, welche eine unterschiedlich effiziente Verarbeitung evoziert. Dabei werden nicht nur offensichtliche Unterschiede, sondern auch subtile Unterschiede von sprachlichen Konstruktionen reflektiert.</dcterms:abstract>
    <dc:contributor>Tema, Nadine</dc:contributor>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2018-01-18T08:23:55Z</dc:date>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/41098/3/Tema_2-1f0bm8g9lggks1.pdf"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/41098/3/Tema_2-1f0bm8g9lggks1.pdf"/>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/45"/>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/41098"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/45"/>
    <dcterms:title>Die Verarbeitung morphologischer Konstruktionen : Derivationen mit unterschiedlich diachroner Stabilität und die Effizienz ihrer neuronalen Verarbeitung</dcterms:title>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2018-01-18T08:23:55Z</dcterms:available>
    <dcterms:issued>2016</dcterms:issued>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Internal note
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Contact
URL of original publication
Test date of URL
Examination date of dissertation
January 20, 2016
University note
Konstanz, Univ., Doctoral dissertation, 2016
Method of financing
Comment on publication
Alliance license
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
International Co-Authors
Bibliography of Konstanz
No
Refereed
Link to research data
Description of supplementary data