KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Führungskräfteentwicklung in öffentlichen Verwaltungen : Konzeptionen und ihre verwaltungspolitische Integration in der Bundesrepublik Deutschland und den USA

Führungskräfteentwicklung in öffentlichen Verwaltungen : Konzeptionen und ihre verwaltungspolitische Integration in der Bundesrepublik Deutschland und den USA

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:cd0481a79940ea81301951d2a11d0fab

KLIMECKI, Rüdiger, Wolfgang HABELT, 1993. Führungskräfteentwicklung in öffentlichen Verwaltungen : Konzeptionen und ihre verwaltungspolitische Integration in der Bundesrepublik Deutschland und den USA

@techreport{Klimecki1993Fuhru-3889, series={Management Forschung und Praxis}, title={Führungskräfteentwicklung in öffentlichen Verwaltungen : Konzeptionen und ihre verwaltungspolitische Integration in der Bundesrepublik Deutschland und den USA}, year={1993}, number={6}, author={Klimecki, Rüdiger and Habelt, Wolfgang} }

deposit-license Habelt, Wolfgang Führungskräfteentwicklung in öffentlichen Verwaltungen : Konzeptionen und ihre verwaltungspolitische Integration in der Bundesrepublik Deutschland und den USA Klimecki, Rüdiger 2011-03-24T10:09:31Z deu Klimecki, Rüdiger Habelt, Wolfgang application/pdf 1993 2011-03-24T10:09:31Z Verwaltungen sind immer auch ein 'Spiegel' der Gesellschaft, und dies macht in besonderem Maße ihre Vielfalt aus. Bei der<br />Bewältigung der gesellschaftlichen Komplexität kommt ihnen eine wichtige Stabilisierungsfunktion zu. Verwaltungen sollen Sicherheit<br />produzieren, und dazu ist eine gewisse 'Persistenz' ihrer Strukturen notwendig - alltagssprachlich auch 'Bürokratisierung' genannt. Dies<br />jedenfalls ist die klassische Auffassung.<br /><br />In Situationen fundamentalen Wandels stößt diese Strategie der 'Sicherheit durch Stabilität' jedoch an ihre Grenzen. Die Notwendigkeit<br />einer grundsätzlichen Richtungsänderung, einer neuen Handlungsstrategie, wird offenkundig - 'Sicherheit durch Flexibilität'. Eine solche<br />Neuorientierung erfordert einen ebenso fundamentalen Wandel in den verwaltungspolitischen Konzeptionen. Flexible Lösungen können<br />nur von flexiblen Problemlösern produziert werden. Das Leistungspotential zu erhalten, wenn möglich zu verbessern und neue<br />Spielräume für Verwaltungshandeln zu eröffnen wird in diesem Szenario zur wichtigsten Aufgabe der Verwaltungsentwicklung.

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

351_1.pdf 562

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto