KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Der Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) : ein Instrument zur Kriminalprognose bei Gewaltstraftätern

Der Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) : ein Instrument zur Kriminalprognose bei Gewaltstraftätern

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

ROSSEGGER, Astrid, Frank URBANIOK, Célia DANIELSSON, Jérôme ENDRASS, 2009. Der Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) : ein Instrument zur Kriminalprognose bei Gewaltstraftätern. In: Fortschritte der Neurologie, Psychiatrie. 77(10), pp. 577-584. ISSN 0015-8194. eISSN 1439-3522. Available under: doi: 10.1055/s-0028-1109705

@article{Rossegger2009-10-09Viole-38809, title={Der Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) : ein Instrument zur Kriminalprognose bei Gewaltstraftätern}, year={2009}, doi={10.1055/s-0028-1109705}, number={10}, volume={77}, issn={0015-8194}, journal={Fortschritte der Neurologie, Psychiatrie}, pages={577--584}, author={Rossegger, Astrid and Urbaniok, Frank and Danielsson, Célia and Endrass, Jérôme} }

Der Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) : ein Instrument zur Kriminalprognose bei Gewaltstraftätern Endrass, Jérôme 2009-10-09 Urbaniok, Frank deu Danielsson, Célia Danielsson, Célia Urbaniok, Frank Endrass, Jérôme 2017-05-09T09:38:56Z Anliegen:<br />Die meisten Instrumente zur Beurteilung des Rückfallrisikos von Gewalt- und Sexualdelikten wurden in Nordamerika entwickelt und validiert.<br /><br />Methode:<br />Ziel der Arbeit ist es, den Stand der Validierung des Violence Risk Appraisal Guides (VRAG) – einem Instrument zur Beurteilung des Rückfallrisikos bei Gewaltstraftätern – zu diskutieren. Grundlage der Aufarbeitung der Literatur bildet eine systematische Literaturrecherche. In einem zweiten Teil wird eine wissenschaftliche Übersetzung des Instruments einschließlich der Bewertungsregeln in deutscher Sprache vorgelegt.<br /><br />Ergebnisse:<br />Bei der Untersuchung der Validität des VRAGs wird in der Regel auf die Trennschärfe des Instruments fokussiert (abgebildet über die sogenannte Area under the Curve [AUC]). Diese Untersuchungen zeigten eine zufriedenstellende bis gute Trennschärfe auf (AUC: 0,70 – 0,86). Eine Normierung des Instruments für Populationen in Europa bzw. für den deutschsprachigen Raum ist bisher nicht erfolgt. Nur wenige Studien haben überprüft, ob die nordamerikanischen Normwerte in Europa gültig sind. Die wenigen Studien zu diesem Thema stellen eine Generalisierbarkeit der Normwerte auf andere Länder infrage.<br /><br />Schlussfolgerungen:<br />Der VRAG ist auch im deutschen Sprachraum ein valides Maß für die Beurteilung der Rückfallwahrscheinlichkeit, wobei bislang auf eine Normierung verzichtet wurde. Die Anwendung des VRAG kann erste Anhaltspunkte für die Beurteilung des Rückfallrisikos geben und in eine einzelfallorientierte Prognose einfließen. Rossegger, Astrid 2017-05-09T09:38:56Z Rossegger, Astrid The Violence Risk Appraisal Guide (VRAG) : a Tool for the Risk Assessment of Violent Offenders

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto