Die Lernende Organisation - beobachtet : zur Soziologie organisationalen Lernens

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
1999
Autor:innen
Thomae, Markus
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Management Forschung und Praxis
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Working Paper/Technical Report
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Mit diesem Beitrag wird der Versuch unternommen, die Forschung im Bereich organisationalen Lernens
um einen Ansatz aus Sicht der Theorie selbstreferentieller Sozialsysteme zu ergänzen.

Danach treten Lernprozesse als Strukturänderungen in Folge von Kognition auf: Informationen, die gemäß
der Selbstreferentialität als Eigenkonstruktionen des Systems vorliegen, können dessen Autopoiesis stören,
wenn sie nicht den intern herausgebildeten Erwartungen an Sinnreproduktion entsprechen. Werden diese
systemintern als Wissen behandelt, kommt es zu Änderungen auf deren Ebene mit dem Ziel, die
Autopoiesis des Systems wieder herzustellen.

Bei Organisationen als Sonderform von Sozialsystemen treten zusätzliche Rahmenbedingungen auf. Sie
ergeben sich aus dem Merkmal der Formalisierung: Dadurch daß Kommunikation als Entscheidung
auftritt, werden Lernprozesse kanalisiert; Ziele fokussieren sie und durch die Bildung von Teilsystemen
funktionaler Differenzierung unterworfen. So bilden Lernprozesse einen wichtigen Mechanismus zu deren
Selbststeuerung. Die Aufgabe von Management als Teilsystem der Steuerung liegt im Gestalten von
Rahmenbedingungen zu deren Förderung.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
320 Politik
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690THOMAE, Markus, 1999. Die Lernende Organisation - beobachtet : zur Soziologie organisationalen Lernens
BibTex
@techreport{Thomae1999Lerne-3875,
  year={1999},
  series={Management Forschung und Praxis},
  title={Die Lernende Organisation - beobachtet : zur Soziologie organisationalen Lernens},
  number={14},
  author={Thomae, Markus}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/3875">
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Mit diesem Beitrag wird der Versuch unternommen, die Forschung im Bereich organisationalen Lernens&lt;br /&gt;um einen Ansatz aus Sicht der Theorie selbstreferentieller Sozialsysteme zu ergänzen.&lt;br /&gt;&lt;br /&gt;Danach treten Lernprozesse als Strukturänderungen in Folge von Kognition auf: Informationen, die gemäß&lt;br /&gt;der Selbstreferentialität als Eigenkonstruktionen des Systems vorliegen, können dessen Autopoiesis stören,&lt;br /&gt;wenn sie nicht den intern herausgebildeten Erwartungen an Sinnreproduktion entsprechen. Werden diese&lt;br /&gt;systemintern als Wissen behandelt, kommt es zu Änderungen auf deren Ebene mit dem Ziel, die&lt;br /&gt;Autopoiesis des Systems wieder herzustellen.&lt;br /&gt;&lt;br /&gt;Bei Organisationen als Sonderform von Sozialsystemen treten zusätzliche Rahmenbedingungen auf. Sie&lt;br /&gt;ergeben sich aus dem Merkmal der Formalisierung: Dadurch daß Kommunikation als Entscheidung&lt;br /&gt;auftritt, werden Lernprozesse kanalisiert; Ziele fokussieren sie und durch die Bildung von Teilsystemen&lt;br /&gt;funktionaler Differenzierung unterworfen. So bilden Lernprozesse einen wichtigen Mechanismus zu deren&lt;br /&gt;Selbststeuerung. Die Aufgabe von Management als Teilsystem der Steuerung liegt im Gestalten von&lt;br /&gt;Rahmenbedingungen zu deren Förderung.</dcterms:abstract>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/42"/>
    <dcterms:issued>1999</dcterms:issued>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3875/1/374_1.pdf"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/42"/>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T10:09:27Z</dc:date>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3875/1/374_1.pdf"/>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/3875"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T10:09:27Z</dcterms:available>
    <dcterms:title>Die Lernende Organisation - beobachtet : zur Soziologie organisationalen Lernens</dcterms:title>
    <dc:creator>Thomae, Markus</dc:creator>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:contributor>Thomae, Markus</dc:contributor>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Begutachtet
Diese Publikation teilen