Prädiktive Validität LSI-R bei entlassenen Gewalt- und Sexualstraftätern

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

ROSSEGGER, Astrid, Arja LAUBACHER, Stefan VETTER, Frank URBANIOK, Frauke KILVINGER, Jérôme ENDRASS, 2010. Prädiktive Validität LSI-R bei entlassenen Gewalt- und Sexualstraftätern. In: Forensische Psychiatrie und Psychotherapie. 17(2), pp. 71-82. ISSN 0945-2540

@article{Rossegger2010Pradi-38606, title={Prädiktive Validität LSI-R bei entlassenen Gewalt- und Sexualstraftätern}, year={2010}, number={2}, volume={17}, issn={0945-2540}, journal={Forensische Psychiatrie und Psychotherapie}, pages={71--82}, author={Rossegger, Astrid and Laubacher, Arja and Vetter, Stefan and Urbaniok, Frank and Kilvinger, Frauke and Endrass, Jérôme} }

Vetter, Stefan Rossegger, Astrid Endrass, Jérôme 2017-04-25T09:45:03Z 2017-04-25T09:45:03Z Rossegger, Astrid Urbaniok, Frank Prädiktive Validität LSI-R bei entlassenen Gewalt- und Sexualstraftätern Predictive validity of LSI-R in released violent criminals and sexual offenders 2010 Kilvinger, Frauke Kilvinger, Frauke Endrass, Jérôme Laubacher, Arja Urbaniok, Frank Vetter, Stefan Das Level of Service Inventory-Revised (LSI-R) wurde 2001 von Andrews & Bonta entwickelt. Viele Merkmale des LSI-R haben einen dynamischen Charakter, was die Anwendung des LSI-R in der praktischen Arbeit mit Straftätern attraktiv macht. Die meisten Validierungsstudien zum LSI-R untersuchten einen kurzen Untersuchungszeitraum und konzentrierten sich auf nicht gewalttätige Straftäter. Ziel vorliegender Arbeit war es die prädiktive Validität erstmals an einer Stichprobe von entlassenen Gewalt- und Sexualstraftätern zu untersuchen. Die Stichprobe setzte sich aus 107 Gewalt- und Sexualstraftätern zusammen. Bei der Untersuchung der prädiktiven Validität wurde zwischen einem Beobachtungszeitraum von einem und sieben Jahren unterschieden. Die prädiktive Validität des LSI-R für allgemeine Rückfälligkeit war sowohl für einen Beobachtungszeitraum von einem Jahr (AUC=0.67) als auch einen von sieben Jahren (AUC=0.78) zufriedenstellend. Hingegen war die prädiktive Validität für gewalttätige Rückfälle mangelhaft (AUC=0.51 für Rückfälle innerhalb von einem Jahr, AUC=0.65 innerhalb von sieben Jahren). Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass das LSI-R auch bei Gewalt- und Sexualstraftätern ein valides Instrument darstellt, um das Risiko erneuter Straffälligkeit zu schätzen. deu Laubacher, Arja

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto