Algorithmuskulturen : Über die rechnerische Konstruktion der Wirklichkeit

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

SEYFERT, Robert, ed., Jonathan ROBERGE, ed., 2017. Algorithmuskulturen : Über die rechnerische Konstruktion der Wirklichkeit. Bielefeld:Transcript. ISBN 978-3-8376-3800-4

@book{Seyfert2017Algor-38489, isbn={978-3-8376-3800-4}, publisher={Transcript}, series={Kulturen der Gesellschaft}, title={Algorithmuskulturen : Über die rechnerische Konstruktion der Wirklichkeit}, year={2017}, doi={10.14361/9783839438008}, number={26}, address={Bielefeld}, editor={Seyfert, Robert and Roberge, Jonathan} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/38489"> <dcterms:title>Algorithmuskulturen : Über die rechnerische Konstruktion der Wirklichkeit</dcterms:title> <dc:publisher>Bielefeld</dc:publisher> <dcterms:issued>2017</dcterms:issued> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2017-04-12T13:04:51Z</dcterms:available> <dc:contributor>Roberge, Jonathan</dc:contributor> <dc:language>deu</dc:language> <dc:contributor>Seyfert, Robert</dc:contributor> <bibo:issn>978-3-8376-3800-4</bibo:issn> <dc:publisher>Transcript</dc:publisher> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/38489"/> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2017-04-12T13:04:51Z</dc:date> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Hochfrequenzhandel, Google-Ranking, Filterbubble - nur drei aktuelle Beispiele der Wirkmacht von Algorithmen. Der Band versammelt Beiträge, die sich mit dem historischen Auftauchen und der mittlerweile allgegenwärtigen Verbreitung von Algorithmen in verschiedenen Bereichen des sozialen Lebens beschäftigen. Sie nehmen die Wechselbeziehungen algorithmischer und nicht-algorithmischer Akteure und deren Bedeutungen für unseren Alltag und unsere Sozialbeziehungen in den Blick und gehen den Mechanismen nach, mit denen Algorithmen - selbst Produkte eines spezifischen Weltzugangs - die Wirklichkeit rahmen, während sie zugleich die Art und Weise organisieren, wie Menschen über Gesellschaft denken. Die Beiträge beinhalten Fallstudien zu Sozialen Medien, Werbung und Bewertung, aber auch zu mobilen Sicherheitsinfrastrukturen wie z.B. Drohnen.</dcterms:abstract> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto