Interviewer- und Moduseffekte in Viktimisierungssurveys

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:29eff9021a7a298199313cd1909d1404

BECHER, Inna, 2007. Interviewer- und Moduseffekte in Viktimisierungssurveys

@mastersthesis{Becher2007Inter-3845, title={Interviewer- und Moduseffekte in Viktimisierungssurveys}, year={2007}, author={Becher, Inna} }

Interviewer and Mode Effects in Crime Surveys 2007 2011-03-24T10:09:18Z Becher, Inna deu 2011-03-24T10:09:18Z deposit-license Becher, Inna Interviewer- und Moduseffekte in Viktimisierungssurveys Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Verzerrungen der Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Befragungen, die durch den Einsatz der Interviewer oder durch die Auswahl des Befragungsmodus entstehen können. Auf der Basis von zwei bundesweiten Befragungen - DEFECT und der Studie "Zur Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland" - werden solche Einflüsse untersucht.<br />Die aufgestellten Hypothesen werden mit Hilfe von Varianzanalyse und der Verwendung vom Intraklassenkorrelationskoeffizienten geprüft. Darüber hinaus werden Mehrebenenmodelle eingesetzt, um eine getrennte Betrachtung von Interviewer- und Sampling-Point-Einflüssen zu ermöglichen. application/pdf

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Becher2007_Interviewer_und_Moduseffekte_in_Viktimisierungssurveys.pdf 337

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto