Grundlagen zum Empathietraining in der forensischen Psychotherapie

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

BENZ, Christian, Edgar BLAWATT, Jérôme ENDRASS, Frank URBANIOK, 2005. Grundlagen zum Empathietraining in der forensischen Psychotherapie. In: Forensische Psychiatrie und Psychotherapie. 12(1), pp. 7-28. ISSN 0945-2540

@article{Benz2005Grund-38031, title={Grundlagen zum Empathietraining in der forensischen Psychotherapie}, year={2005}, number={1}, volume={12}, issn={0945-2540}, journal={Forensische Psychiatrie und Psychotherapie}, pages={7--28}, author={Benz, Christian and Blawatt, Edgar and Endrass, Jérôme and Urbaniok, Frank} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/38031"> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dc:contributor>Blawatt, Edgar</dc:contributor> <dcterms:issued>2005</dcterms:issued> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2017-03-17T08:56:45Z</dcterms:available> <dc:creator>Blawatt, Edgar</dc:creator> <dc:contributor>Urbaniok, Frank</dc:contributor> <dc:contributor>Endrass, Jérôme</dc:contributor> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Steigerung der Opferempathie scheint trotz der Probleme, die mit theoretischen Konzeptionen und dem Nachweis eines deutlichen Einflusses auf die Rückfallrate verbunden sind, eine zentrale Komponente der Sexualstraftäterbehandlung zu bleiben. Nachdem zunehmend opfer- und situationsspezifische Empathiedefizite in den Mittelpunkt rückten, vermutet man in letzter Zeit die temporäre Suppression der empathischen Fähigkeit als Ursache dieser Defizite. Unsere theoretischen Überlegungen betonen entwicklungspsychologische Aspekte und zeigen auf, dass affektive und kognitive arousal modes (Hoffman 1984) als zentrale Vorgänge im empathischen Prozess über diverse Suppressionsmechanismen blockiert werden und zu situationalen Empathiedefiziten führen. Wir übertrugen ferner das “Organizational Model” für Empathie (Davis 1994) auf Sexualstraftäter und integrierten die Suppressionsmechanismen. Das resultierende Empathiemodell (EPM) für Sexualstraftäter liefert eine wertvolle Grundlage für Assessment und Behandlungsplanung.</dcterms:abstract> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/43"/> <dc:creator>Urbaniok, Frank</dc:creator> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/38031"/> <dc:creator>Benz, Christian</dc:creator> <dc:language>deu</dc:language> <dc:creator>Endrass, Jérôme</dc:creator> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2017-03-17T08:56:45Z</dc:date> <dc:contributor>Benz, Christian</dc:contributor> <dcterms:title>Grundlagen zum Empathietraining in der forensischen Psychotherapie</dcterms:title> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/43"/> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto