KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Metaphonie im kampanischen Dialekt von Piedimonte Matese : eine Analyse an der Schnittstelle zwischen Phonologie, Morphologie und Lexikon

Metaphonie im kampanischen Dialekt von Piedimonte Matese : eine Analyse an der Schnittstelle zwischen Phonologie, Morphologie und Lexikon

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:2d363ffb2cefb36fa8bab49a110d5750

GAGLIA, Sascha, 2009. Metaphonie im kampanischen Dialekt von Piedimonte Matese : eine Analyse an der Schnittstelle zwischen Phonologie, Morphologie und Lexikon [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz

@phdthesis{Gaglia2009Metap-3745, title={Metaphonie im kampanischen Dialekt von Piedimonte Matese : eine Analyse an der Schnittstelle zwischen Phonologie, Morphologie und Lexikon}, year={2009}, author={Gaglia, Sascha}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

2011-03-24T10:06:22Z 2009 application/pdf Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine empirische Untersuchung der Anhebung betonter Vokale im kampanischen Dialekt von Piedimonte Matese aus phonologischer und morphologischer Perspektive. Dabei stehen die folgenden Forschungsfragen im Mittelpunkt: 1) Handelt es sich bei der Metaphonie um ein morphologisches, phonologisches oder morphophonologisches Phänomen? 2) Gibt es Hinweise darauf, dass die Metaphonie zum Teil oder vollständig lexikalisiert wurde und es sich dabei auch um morphologische Selektion von Stämmen aus dem Lexikon handeln kann? Welches Testkriterium kann dafür herangezogen werden? 3) Liegen hohe Vokale als phonologische Auslöser der Metaphonie zugrunde und ist ein Wandel bezüglich der Auslöser rekonstruierbar? 4) Wie sind Ausnahmen zu behandeln?<br />Die Ergebnisse und das angewendete Testkriterium der Derivationsmorpholoige werden mit dem salentinischen Dialekt von Cutrofiano kritisch überprüft, der sich von der Metaphonie in Piedimonte Matese und in Bezug auf das Vokalsystem unterscheidet. Darüber hinaus werden die Variation vortoniger Vokale und die Reduktion nachtoniger Vokale in die Untersuchung miteinbezogen. Ein zentrales Ergebnis ist die regelbasierte Anwendung der Metaphonie im Konjugationssystem von Piedimonte Matese. Bei Adjektiven und Nomina kann die Metaphonie aber auch das Ergebnis von Stammselektion sein. In Cutrofiano basiert das Phänomen hingegen ausschließlich auf Selektion. deu deposit-license 2011-03-24T10:06:22Z Gaglia, Sascha Metaphony in the Campanian dialect of Piedimonte Matese. An analysis at the interface between phonology, morphology, and the lexicon Gaglia, Sascha Metaphonie im kampanischen Dialekt von Piedimonte Matese : eine Analyse an der Schnittstelle zwischen Phonologie, Morphologie und Lexikon

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Diss_Gaglia_2009.pdf 838

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto