Syntax als Prozeß

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:62192bdd0e6745fcdf659aa25237ab88

AUER, Peter, 2005. Syntax als Prozeß

@techreport{Auer2005Synta-3681, series={InLiSt - Interaction and Linguistic Structures}, title={Syntax als Prozeß}, year={2005}, number={41}, author={Auer, Peter} }

2005 Auer, Peter Syntax als Prozeß 2011-03-24T10:06:04Z 2011-03-24T10:06:04Z deu Auer, Peter application/pdf deposit-license In diesem Beitrag werden grundlegende Eigenschaften der mündlichen Interaktion und ihre Konsequenzen für die Theorie der Syntax der Gesprochenen Sprache diskutiert.<br /><br />Mündliche Interaktion hat zum einen eine spezifische Zeitstruktur, die der gesprochenen Sprache ihren Stempel aufdrückt. Sie erfordert die permanente Bearbeitung von Projektionen syntaktischer Art. Eine Syntax der Gesprochenen Sprache muss das Projektionspotential syntaktischer Strukturen in die Beschreibung integrieren und die verschiedenen Projektionstypen bewerten (online-Syntax).<br /><br />Zum zweiten muss eine Theorie der Gesprochenen Syntax berücksichtigen, dass die Konstruktion syntaktischer Strukturen in der mündlichen Interaktionssituation dialogisch erfolgt. Die Äußerungen eines Sprechers sind oft nicht autark, sondern von den Äußerungen der vorausgehenden Sprecherin syntaktisch abhängig. Umgekehrt stellen sie selbst Strukturlatenzen zur Verfügung, die nächste Sprecher für die Syntax ihrer Äußerungen nutzen können. Emergente syntaktische Strukturen werden oft kollaborativ hergestellt. Rezipientinnen beeinflussen überdies durch ihre (fehlenden oder produzierten) Rezipientensignale die syntaktische Form der emergenten Äußerung.<br /><br />Zum dritten erfordert mündliche Interaktion musterhaft verfügbares syntaktisches Rezeptwissen. Dies spricht für die Integration des Konstruktionsbegriffs der construction grammar in die Syntax der Gesprochenen Sprache. Dazu wird als Beispiel ein Ausschnitt aus der Konstruktionssyntax von so à X (so und seine prozjizierten Folgesyntagmen) diskutiert.

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

InLiSt41.pdf 358

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto