KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Die politisierte Sozialstruktur als mittelfristig stabile Basis einer deutschen Normalwahl

Die politisierte Sozialstruktur als mittelfristig stabile Basis einer deutschen Normalwahl

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

PAPPI, Franz Urban, Susumu SHIKANO, 2002. Die politisierte Sozialstruktur als mittelfristig stabile Basis einer deutschen Normalwahl. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (KZfSS). 54(3), pp. 444-475. ISSN 0023-2653. eISSN 1861-891X. Available under: doi: 10.1007/s11577-002-0070-5

@article{Pappi2002-09-01polit-36126, title={Die politisierte Sozialstruktur als mittelfristig stabile Basis einer deutschen Normalwahl}, year={2002}, doi={10.1007/s11577-002-0070-5}, number={3}, volume={54}, issn={0023-2653}, journal={Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (KZfSS)}, pages={444--475}, author={Pappi, Franz Urban and Shikano, Susumu} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/36126"> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-11-29T14:17:01Z</dcterms:available> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-11-29T14:17:01Z</dc:date> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/36126"/> <dc:creator>Pappi, Franz Urban</dc:creator> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:title>Die politisierte Sozialstruktur als mittelfristig stabile Basis einer deutschen Normalwahl</dcterms:title> <dc:contributor>Shikano, Susumu</dc:contributor> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/42"/> <dc:contributor>Pappi, Franz Urban</dc:contributor> <dc:creator>Shikano, Susumu</dc:creator> <dcterms:issued>2002-09-01</dcterms:issued> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Eine Normalwahl ist ein hypothetisches Wahlergebnis, das sich einstellen würde, wenn sich nur die lang-oder mittelfristige Voreinstellung der Wähler zu den Parteien auf das Wahlergebnis auswirken würde. Von den Kurzfrist-Einflüssen wie besonders attraktiven Kandidaten oder aktuellen Sachfragen soll abstrahiert werden. Als Messmodell für deutsche Bundestagswahlen wird die durchschnittliche Wahlabsicht von Bevölkerungsgruppen vorgeschlagen, die Teil der deutschen politisierten Sozialstruktur sind, d.h. von Gruppen wie den Katholiken oder katholischen Kirchgängern oder von Arbeitnehmern und Gewerkschaftsmitgliedern, die ein dauerhaftes Bündnis mit einer politischen Partei eingegangen sind. Dieses Messmodell wird mit dem ursprünglich für die USA entwickelten Modell verglichen, wonach der Langfristfaktor durch die Parteiidentifikation erfasst wird. Anwendungsbeispiel sind alle Bundestagswahlen der Ära Kohl, für die jeweils die unmittelbar vorher erhobenen Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim, als Datenbasis dienen. Die aus der politisierten Sozialstruktur folgenden Wahlabsichten werden als mittelfristig stabile Basis einer deutschen Normalwahl nachgewiesen, sodass Normalwahlergebnisse von 1983 bis 1998 berechnet werden können.</dcterms:abstract> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/42"/> <dcterms:alternative>The politicized social structure guaranteeing medium-term stability of a German normal vote</dcterms:alternative> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto