KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Die Lehrlingsausbildung in England : das "historische Erbe" und aktuelle Ansätze zur Überwindung ihres randständigen Status

Die Lehrlingsausbildung in England : das "historische Erbe" und aktuelle Ansätze zur Überwindung ihres randständigen Status

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:9f9e8b27b0e8a7dd74dba395a514b955

DEISSINGER, Thomas, 2016. Die Lehrlingsausbildung in England : das "historische Erbe" und aktuelle Ansätze zur Überwindung ihres randständigen Status. In: bwp@ : Berufs - und Wirtschaftspädagogik online(Profil 4), pp. 1-15. eISSN 1618-8543

@article{Deiinger2016Lehrl-35346, title={Die Lehrlingsausbildung in England : das "historische Erbe" und aktuelle Ansätze zur Überwindung ihres randständigen Status}, year={2016}, number={Profil 4}, journal={bwp : Berufs - und Wirtschaftspädagogik online}, pages={1--15}, author={Deißinger, Thomas} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/35346"> <dcterms:issued>2016</dcterms:issued> <dc:contributor>Deißinger, Thomas</dc:contributor> <dcterms:title>Die Lehrlingsausbildung in England : das "historische Erbe" und aktuelle Ansätze zur Überwindung ihres randständigen Status</dcterms:title> <dc:creator>Deißinger, Thomas</dc:creator> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-09-20T11:45:47Z</dcterms:available> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-09-20T11:45:47Z</dc:date> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-20150914100631302-4485392-8"/> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/35346"/> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die historischen Prägungen des englischen bzw. britischen Berufsbildungssystems und seine Anders-artigkeit zum deutschen Ausbildungsmodell gehören zu den Grunderkenntnissen der Vergleichenden Berufsbildungsforschung und werden auch im angelsächsischen Kontext intensiv diskutiert. Im All-gemeinen wird im englischen Fall von einem nach marktwirtschaftlichen Prinzipien ausgerichteten und die angelsächsische Variante der Kompetenzorientierung präferierenden Systemverständnis gesprochen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie die in jüngster Zeit mehr und mehr sichtbar werdende staatliche Steuerungsfunktion in England gerade auf jenes Segment einwirkt, das als das maßgeblich in der Hand der Betriebe liegende Ausbildungsmodell schlechthin charakterisiert werden kann, nämlich die Lehrlingsausbildung (apprenticeship). Dass sich das "System" äußerlich-institutionell permanent durch Veränderungsdynamiken auszeichnet, bei denen die Berufsbildungs-forschung Mühe hat, diese zeitnah zu erkennen und zu analysieren, verweist aber auch auf die Frage nach deren tatsächlicher Tragweite. Letztere soll unter Bezugnahme auf das "historische Erbe" im vorliegenden Beitrag skizziert werden.</dcterms:abstract> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 20.09.2016 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Deissinger_0-363774.pdf 35

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto