KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Trauma und substanzbezogene Störungen : Implikationen für traumaspezifische Diagnostik und Psychotherapie

Trauma und substanzbezogene Störungen : Implikationen für traumaspezifische Diagnostik und Psychotherapie

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

PROESCHOLDT, Margit G., Sandra E. MÜLLER, Michael ODENWALD, Marc VOGEL, Undine E. LANG, Andreas LINDE, Gerhard WIESBECK, Marc WALTER, 2015. Trauma und substanzbezogene Störungen : Implikationen für traumaspezifische Diagnostik und Psychotherapie. In: Suchtmedizin. 17(4), pp. 163-171. ISSN 2198-3798

@article{Proescholdt2015Traum-34884, title={Trauma und substanzbezogene Störungen : Implikationen für traumaspezifische Diagnostik und Psychotherapie}, year={2015}, number={4}, volume={17}, issn={2198-3798}, journal={Suchtmedizin}, pages={163--171}, author={Proescholdt, Margit G. and Müller, Sandra E. and Odenwald, Michael and Vogel, Marc and Lang, Undine E. and Linde, Andreas and Wiesbeck, Gerhard and Walter, Marc} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/34884"> <dc:creator>Müller, Sandra E.</dc:creator> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-07-27T08:24:03Z</dc:date> <dc:creator>Odenwald, Michael</dc:creator> <dc:contributor>Wiesbeck, Gerhard</dc:contributor> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/43"/> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dc:contributor>Proescholdt, Margit G.</dc:contributor> <dc:language>deu</dc:language> <dc:creator>Proescholdt, Margit G.</dc:creator> <dcterms:title>Trauma und substanzbezogene Störungen : Implikationen für traumaspezifische Diagnostik und Psychotherapie</dcterms:title> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-07-27T08:24:03Z</dcterms:available> <dc:creator>Wiesbeck, Gerhard</dc:creator> <dc:creator>Linde, Andreas</dc:creator> <dc:contributor>Walter, Marc</dc:contributor> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/43"/> <dc:contributor>Odenwald, Michael</dc:contributor> <dc:creator>Walter, Marc</dc:creator> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/34884"/> <dcterms:issued>2015</dcterms:issued> <dc:creator>Lang, Undine E.</dc:creator> <dc:creator>Vogel, Marc</dc:creator> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dc:contributor>Linde, Andreas</dc:contributor> <dc:contributor>Müller, Sandra E.</dc:contributor> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Substanzbezogene Störungen gehen mit einer hohen Prävalenz für Traumatisierungen und Traumafolgestörungen einher. Darüber hinaus sind Personen mit substanzbezogenen Störungen und komorbiden Traumafolgestörungen häufig schwerer krank und haben eine höhere psychische, physische und soziale Problemlast. Obwohl traumaspezifische Behandlungsverfahren zur Verfügung stehen und auch sicher und effektiv hinsichtlich der Reduktion belastender posttraumatischer Symptome erscheinen, kommen traumaspezifische Behandlungsverfahren bei substanzbezogenen Störungen bislang nur begrenzt zur Anwendung. Ziel der vorliegenden Arbeit ist daher, die Sensibilisierung für Traumafolgestörungen bei substanzbezogenen Störungen sowie die Optimierung einer traumaspezifischen Diagnostik und Behandlung.</dcterms:abstract> <dc:contributor>Lang, Undine E.</dc:contributor> <dc:contributor>Vogel, Marc</dc:contributor> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto