KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Philosophische Philosophiegeschichte. Studien zur allgemeinen Methodologie der Philosophiegeschichtsschreibung mit besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Philosophiegeschichte

Philosophische Philosophiegeschichte. Studien zur allgemeinen Methodologie der Philosophiegeschichtsschreibung mit besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Philosophiegeschichte

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:17571d5aef9917061f50693b6450c2e0

KANG, Jung-Min, 1998. Philosophische Philosophiegeschichte. Studien zur allgemeinen Methodologie der Philosophiegeschichtsschreibung mit besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Philosophiegeschichte [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz

@phdthesis{Kang1998Philo-3438, title={Philosophische Philosophiegeschichte. Studien zur allgemeinen Methodologie der Philosophiegeschichtsschreibung mit besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Philosophiegeschichte}, year={1998}, author={Kang, Jung-Min}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/3438"> <dc:language>deu</dc:language> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dc:creator>Kang, Jung-Min</dc:creator> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T13:46:21Z</dc:date> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3438/1/190_1.pdf"/> <dcterms:issued>1998</dcterms:issued> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/3438"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T13:46:21Z</dcterms:available> <dcterms:title>Philosophische Philosophiegeschichte. Studien zur allgemeinen Methodologie der Philosophiegeschichtsschreibung mit besonderer Berücksichtigung der Philosophie der Philosophiegeschichte</dcterms:title> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/40"/> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage nach dem Verhältnis der Philosophie zu ihrer Geschichte. Diese Frage ist alt: Bereits in der Antike galt als Feind der Philosophie deren eigene Geschichte, die in ihrer unterschiedliche und einander entgegensetzte Systeme der Philosopie umfassenden Entwicklung den Wahrheitsanspruch der Philosophie zu relativieren schien. Ein Versuch, diesen offenbaren Widerspruch zu entkräften, ist seit der Romantik, d. h. seit der Entstehung des historischen Bewußtseins, bis heute immer wieder unternommen worden, ohne wirklich schon gelungen zu sein. So besitzt die geschichtsphilosophische Skepsis, die sich vor allem auf das erwähnte Mißverhältnis zwischen der Philosophie und ihrer Geschichte beruft, in der Gegenwart eine starke Stellung. Sie droht sich zu einer allgemeinen Skepsis gegenüber jeglichen philosophischen Anstrengungen zu steigern. Daher rührt auch die Frage, ob (systematische) Philosophie überhaupt möglich sei. Von dieser skeptischen Position wäre es dann zum Relativismus - oder zum Dogmatismus -nur ein kleiner Schritt. Philosophie existierte nur noch in der Form von Philosophiegeschichte in der unterschiedliche Philosophien unvermittelt nebeneinander stehen. Wenn dies nicht das letzte Wort der zweieinhalbtausendjährigen Bemühungen der Philosophie sein soll, dann erfordert das Interesse der Philosophie an ihrer Geschichte um so dringlicher eine (systematische) Legitimation. Vor diesem Hintergrund stellt sich das Verhältnis von Philosophie und ihrer Geschichte als ein philosophisches Problem. Um das augenscheinliche Mißverhältnis zwischen Philosophie und ihrer Geschichte zu klären und damit - das sei vorweg gesagt - der Philosophiehistorie einen systematischen Ort in der Philosophie zuzuweisen, scheint also eine systematische Reflexion auf die Philosophiegeschichte selbst erforderlich zu sein.</dcterms:abstract> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3438/1/190_1.pdf"/> <dc:contributor>Kang, Jung-Min</dc:contributor> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/40"/> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

190_1.pdf 369

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto