KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Gesetzgebungs- oder Justizstaat? : Zum (Macht-)Verhältnis zwischen Bundesverfassungsgericht und Parlamentsgesetzgeber am Beispiel der aktuellen grundrechtsdogmatischen Entwicklung

Gesetzgebungs- oder Justizstaat? : Zum (Macht-)Verhältnis zwischen Bundesverfassungsgericht und Parlamentsgesetzgeber am Beispiel der aktuellen grundrechtsdogmatischen Entwicklung

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:f5494d3128e826f60b4f4757d16fe69d

KOMOROWSKI, Alexis von, Michael M. BECHTEL, 2006. Gesetzgebungs- oder Justizstaat? : Zum (Macht-)Verhältnis zwischen Bundesverfassungsgericht und Parlamentsgesetzgeber am Beispiel der aktuellen grundrechtsdogmatischen Entwicklung. In: Politische Vierteljahresschrift. 36(Sonderheft), pp. 282-305. ISSN 0032-3470. eISSN 1862-2860

@article{Komorowski2006Geset-3420, title={Gesetzgebungs- oder Justizstaat? : Zum (Macht-)Verhältnis zwischen Bundesverfassungsgericht und Parlamentsgesetzgeber am Beispiel der aktuellen grundrechtsdogmatischen Entwicklung}, year={2006}, number={Sonderheft}, volume={36}, issn={0032-3470}, journal={Politische Vierteljahresschrift}, pages={282--305}, author={Komorowski, Alexis von and Bechtel, Michael M.} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/3420"> <dcterms:title>Gesetzgebungs- oder Justizstaat? : Zum (Macht-)Verhältnis zwischen Bundesverfassungsgericht und Parlamentsgesetzgeber am Beispiel der aktuellen grundrechtsdogmatischen Entwicklung</dcterms:title> <dcterms:alternative>Legislative or judicial state?</dcterms:alternative> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/3420"/> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <dcterms:alternative>On the (power) relationship between the Federal Constitutional Court and the legislature in the current development of the theory of constitutional-rights doctrine</dcterms:alternative> <dcterms:bibliographicCitation>Erschien zuerst in: Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 36 (2006), S. 282-305</dcterms:bibliographicCitation> <dc:contributor>Komorowski, Alexis von</dc:contributor> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/44"/> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T13:44:51Z</dcterms:available> <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3420/1/Gesetzgebungs_oder_Justizstaat.pdf"/> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/44"/> <dc:language>deu</dc:language> <dc:creator>Komorowski, Alexis von</dc:creator> <dc:contributor>Bechtel, Michael M.</dc:contributor> <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3420/1/Gesetzgebungs_oder_Justizstaat.pdf"/> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dc:creator>Bechtel, Michael M.</dc:creator> <dcterms:issued>2006</dcterms:issued> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T13:44:51Z</dc:date> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dcterms:abstract xml:lang="deu">In der Rechtswissenschaft ist man gegenwärtig bemüht, die verfassungsgerichtlich überprüfbare Grundrechtsbindung des Gesetzgebers durch eine innovierte Grundrechtsdogmatik zu lockern. Ziel ist es, das Bundesverfassungsgericht in seiner unter demokratietheoretischen Gesichtspunkten problematischen Rolle als Gesetzesvernichter und Ersatzgesetzgeber zu limitieren, um damit dem behaupteten Wandel vom Gesetzgebungs- zum Justizstaat Einhalt zu gebieten. Eine kritische Betrachtung zeigt jedoch, dass die Befürworter einer solchen grundrechtsdogmatischen Wende von empirisch und theoretisch fragwürdigen Annahmen ausgehen. Im Lichte dieser Kritik werden die Konturen einer alternativen Grundrechtsdogmatik sichtbar. Diese hält dort an der strikten Grundrechtsbindung des Gesetzgebers fest, wo die faire Teilhabe aller BürgerInnen am demokratischen Prozess gewährleistet oder ein elementares Interesse ressourcen- bzw. organisationsschwacher Minderheiten abgesichert wird; hingegen soll die Grundrechtsbindung in denjenigen Bereichen nachhaltig gelockert werden, in denen (re-)distributive Konflikte bewältigt werden müssen, die für den Demokratie- und Minderheitenschutz nicht unmittelbar von Belang sind.</dcterms:abstract> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Gesetzgebungs_oder_Justizstaat.pdf 108

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto