KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Geschlechterunterschiede in Mathematik : Mädchen denken nur sie hätten mehr Angst

Geschlechterunterschiede in Mathematik : Mädchen denken nur sie hätten mehr Angst

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

BIEG, Madeleine, Thomas GÖTZ, Oliver LÜDTKE, Reinhard PEKRUN, Nathan C. HALL, 2013. Geschlechterunterschiede in Mathematik : Mädchen denken nur sie hätten mehr Angst. 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Hildesheim, 23. Sep 2013 - 25. Sep 2013. In: 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie. 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Hildesheim, 23. Sep 2013 - 25. Sep 2013

@inproceedings{Bieg2013Gesch-34010, title={Geschlechterunterschiede in Mathematik : Mädchen denken nur sie hätten mehr Angst}, year={2013}, booktitle={14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie}, author={Bieg, Madeleine and Götz, Thomas and Lüdtke, Oliver and Pekrun, Reinhard and Hall, Nathan C.} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/34010"> <dcterms:issued>2013</dcterms:issued> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-05-20T08:06:32Z</dc:date> <dc:language>deu</dc:language> <dc:contributor>Hall, Nathan C.</dc:contributor> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/31"/> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/34010"/> <dc:creator>Pekrun, Reinhard</dc:creator> <dc:contributor>Bieg, Madeleine</dc:contributor> <dc:contributor>Götz, Thomas</dc:contributor> <dc:contributor>Pekrun, Reinhard</dc:contributor> <dc:creator>Hall, Nathan C.</dc:creator> <dc:creator>Bieg, Madeleine</dc:creator> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-05-20T08:06:32Z</dcterms:available> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/31"/> <dc:contributor>Lüdtke, Oliver</dc:contributor> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Empirische Befunde zeigen, dass Mädchen höhere Angstwerte in Mathematik berichten als Jungen. Es ist anzunehmen, dass dies eine der Ursachen für die Unterrepräsentation von Frauen in mathematikintensiven Domänen darstellt. Bisher wurde in Studien primär habituelle (d.h. Trait-) Angst erfasst. Von solchen Trait-Erhebungen wird angenommen, dass sie deutlich stärker durch subjektive Überzeugungen beeinflusst sind als State-Erhebungen. In drei Studien (S1: Mathe-Prüfungsangst, N = 584; S2 und S3: Mathe-Unterrichtsangst; N = 111/126) konnte entsprechend der Annahmen gezeigt werden, dass sich signifikante Geschlechtsunterschiede in der Mathematikangst nur bei Trait-Erhebungen, jedoch nicht bei State-Erhebungen (experience sampling) finden. Mädchen denken also nur sie hätten mehr Angst. Die diskrepanten Befunde bei Trait- und State-Erhebungen lassen sich zum Teil über Kontrollüberzeugungen erklären. Implikationen für Forschung und im Hinblick auf Interventionsansätze werden aufgezeigt.</dcterms:abstract> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dc:creator>Götz, Thomas</dc:creator> <dc:creator>Lüdtke, Oliver</dc:creator> <dcterms:title>Geschlechterunterschiede in Mathematik : Mädchen denken nur sie hätten mehr Angst</dcterms:title> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto