KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Organisierte Globalität : Entgrenzung, Vernetzung und Institutionalisierung transnationaler Unternehmen

Organisierte Globalität : Entgrenzung, Vernetzung und Institutionalisierung transnationaler Unternehmen

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

HOLZER, Boris, 2008. Organisierte Globalität : Entgrenzung, Vernetzung und Institutionalisierung transnationaler Unternehmen. In: MAURER, Andrea, ed. and others. Die Gesellschaft der Unternehmen - die Unternehmen der Gesellschaft : gesellschaftstheoretische Zugänge zum Wirtschaftsgeschehen. 1. Aufl.. Wiesbaden:VS Verl. für Sozialwiss., pp. 265-276. ISBN 978-3-531-15848-8

@incollection{Holzer2008Organ-33878, title={Organisierte Globalität : Entgrenzung, Vernetzung und Institutionalisierung transnationaler Unternehmen}, year={2008}, doi={10.1007/978-3-531-91199-1_14}, edition={1. Aufl.}, isbn={978-3-531-15848-8}, address={Wiesbaden}, publisher={VS Verl. für Sozialwiss.}, booktitle={Die Gesellschaft der Unternehmen - die Unternehmen der Gesellschaft : gesellschaftstheoretische Zugänge zum Wirtschaftsgeschehen}, pages={265--276}, editor={Maurer, Andrea}, author={Holzer, Boris} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/33878"> <dcterms:issued>2008</dcterms:issued> <dcterms:title>Organisierte Globalität : Entgrenzung, Vernetzung und Institutionalisierung transnationaler Unternehmen</dcterms:title> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Der erhebliche Beitrag grenzüberschreitender wirtschaftlicher Transaktionen zu historischen und zeitgenössischen Globalisierungsprozessen erweckt mitunter den Eindruck, Globalisierung sei vor allem — oder sogar ausschließlich — ein wirtschaftliches Phänomen. Auch wenn man diese Engführung des Globalisierungsbegriffs auf die ökonomische Dimension mit gutem Recht ablehnt, ist der Zusammenhang zwischen Wirtschaft und Globalisierung schwer zu leugnen. Nicht nur sind andere Bereiche der Gesellschaft heutzutage in hohem Maße auf transnationale Produktionsketten und globale Finanzmärkte angewiesen, sondern sie sind auch regelmäßig betroffen von den Nebenfolgen weltweiter wirtschaftlicher Konkurrenz. Und bereits in vormodernen Zeiten waren wirtschaftliche Motive und Interessen immer wieder die Triebfedern von Erkundungs- und Expansionsprojekten. Das gilt für die Suche nach Rohstoffen, neuen Produkten und Konsumenten, aber schon früh auch für die Erschließung neuer Finanzierungsquellen.</dcterms:abstract> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/33878"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-05-11T09:21:22Z</dcterms:available> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-05-11T09:21:22Z</dc:date> <dc:creator>Holzer, Boris</dc:creator> <dc:contributor>Holzer, Boris</dc:contributor> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto