Konformitätsbewertung in Deutschland

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zusammenfassung_Studie_Internet.pdf
Zusammenfassung_Studie_Internet.pdfGröße: 254.72 KBDownloads: 415
Volltext_Studie_Internet.pdf
Volltext_Studie_Internet.pdfGröße: 1.65 MBDownloads: 11373
Datum
2006
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Konformitätsbewertung in Deutschland (Strukturanalyse und Handlungsoptionen)
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Conformity Assessment in Germany
Publikationstyp
Working Paper/Technical Report
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Die Studie Konformitätsbewertung in Deutschland ist im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie entstanden. Das Gutachten hatte zum Ziel, Gestaltungsoptionen für eine zukünftige Konformitätsbewertungsstruktur in Deutschland zu erarbeiten. Diese Optionen sollen den europäischen und internationalen Vorgaben Rechnung tragen, dem Interesse der Unternehmen an einer wirtschaftlichen und effektiven Konformitätsbewertung gerecht werden und die staatlichen Belange bei ihrer Nutzung berücksichtigen. Zu diesem Zweck waren die Struktur des deutschen Konformitätsbewertungswesens aufzuklären und die Anforderungen aus Rechtsvorschriften und Normen hierfür darzustellen, vor allem auch jene europäischen und internationalen Ursprungs.
Grundlage der Darstellungen ist eine Auswertung der jeweils geltenden Rechtsgrundlagen, die soweit möglich den Stand zum 1.3.2006 berücksichtigt. Weiter wurden offizielle Papiere und sonstige Informationen der beteiligten Akteure ausgewertet. Besonders ertragreich waren die von Oktober bis Dezember 2004 durchgeführten Gespräche und Interviews mit Vertretern der zuständigen Ministerien, der Akkreditierungsstellen und Konformitätsbewertungsstellen im Ausland, sowie die im Jahre 2005 durchgeführten Gespräche mit Vertretern des Deutschen Konformitätsbewertungssystems.
Während der Laufzeit der Studie wurden zunächst die Grundlagen des Phänomens Konformitätsbewertung selbst aufgeklärt und ihr europäischer und internationaler Kontext ermittelt (Erster Teil, Erster und Zweiter Abschnitt des Gutachtens). Ein wichtiger Bestandteil der Strukturanalyse war die Untersuchung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung im europäischen Ausland. Hieraus hat die Studie wesentliche Erkenntnisse für die Beurteilung des deutschen Konformitätsbewertungswesens gewonnen. Das Gutachten fasst die für die Weiterentwicklung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung wesentlichen Ergebnisse und Anregungen der Untersuchung im Ausland in einem eigenen Abschnitt zusammen (Erster Teil, Dritter Abschnitt des Gutachtens). Darüber hinaus wird die Nutzung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung in den untersuchten Staaten (Frankreich, die Niederlande, Österreich, Schweden, die Schweiz und das Vereinigte Königreich), über deren Ausgestaltung nur wenig konkrete Informationen vorliegen, im Anhang der Studie in je einem Länderbericht dargestellt.
Der Ausgestaltung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung im europäischen Ausland wird im Vierten Abschnitt des Gutachtens der Ist-Zustand im deutschen Konformitätsbewertungssystem gegenübergestellt. Die Studie wertet dazu zunächst nationale Rechtsgrundlagen aus mit dem Ziel, einen Überblick über die unterschiedlichen Einsatzformen der Konformitätsbewertung und die Funktionen zu gewinnen, die Konformitätsbewertung im geregelten Bereich erfüllt bzw. erfüllen kann. Dazu werden bestimmte Sach- und Rechtsbereiche ausgewählt, an denen sich die unterschiedliche Art und Weise der Einbindung von Konformitätsbewertungsstellen in den Vollzug von Ordnungsrecht besonders gut nachzeichnen lässt.
Der Betrachtung der Einsatzformen von Konformitätsbewertung im geregelten Bereich folgt die Darstellung der Strukturen der Akkreditierung in Deutschland in ihrer derzeitigen Ausgestaltung.
Auf der Grundlage der Betrachtung des europäischen und internationalen Kontexts der Konformitätsbewertung und Akkreditierung, ihrer Nutzung im europäischen Ausland und der derzeitigen Situation in Deutschland kommt das Gutachten im zweiten Teil zu Schlussfolgerungen und Empfehlungen. Den größten Handlungsbedarf für eine Neugestaltung stellt die Studie in dem Bereich der Akkreditierung fest. Daher widmet das Gutachten den Organisationsentscheidungen auf der Ebene der Akkreditierung und den rechtlichen Rahmenbedingungen für deren Ausgestaltung besondere Aufmerksamkeit.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

The goal of the present study by order of the German Federal Ministry of Economics was to draw up options for designing a future conformity assessment structure in Germany. These options should accommodate the European and international guidelines, satisfy the interest of enterprises in economic and effective conformity assessment and take the concerns of the state into consideration during its application. To this end, it was necessary to illustrate the structure of the German conformity assessment system and present the requirements from legal provisions and norms, in particular those of European and international origin as well. A description of the models tested abroad is an essential key for developing systematic perspectives.
Thus, during the duration of the study, the foundations of the phenomenon of conformity assessment shall initially be described (first part, first section) and their European and international context identified (first part, second section). An essential component of the structure analysis was the study of conformity assessment and accreditation in other European countries (first part, third section). The study has gained key insights from this for the evaluation of the German conformity assessment system. Its current state will be described in the fourth section of the first part. Besides the analysis of the respectively applicable legal foundations, which takes the state of affairs up to 1 March, 2006 into consideration to the greatest possible extent, official documents and other information from the involved actors were analyzed. Particularly fruitful were the talks and interviews with representatives of the responsible ministries, the accreditation bodies and conformity assessment bodies abroad conducted between October and December 2004 as well as the talks with representatives of the German conformity assessment system conducted in 2005. Against this background, the advisory opinion in the second part reaches conclusions and recommendations.

Fachgebiet (DDC)
340 Recht
Schlagwörter
Konformitätsbewertung, Neue Konzepzion, Benannte Stelle, geregelter Bereich, Marktüberwachung, Bundesministerium Wirtschaft und Technologie, Accreditation, Notified Body, New Approach, Notification, Conformity Assessment
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Datensätze
Zitieren
ISO 690RÖHL, Hans Christian, Yvonne SCHREIBER, 2006. Konformitätsbewertung in Deutschland
BibTex
@techreport{Rohl2006Konfo-3381,
  year={2006},
  title={Konformitätsbewertung in Deutschland},
  author={Röhl, Hans Christian and Schreiber, Yvonne}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/3381">
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T13:44:43Z</dcterms:available>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3381/2/Volltext_Studie_Internet.pdf"/>
    <dcterms:alternative>Conformity Assessment in Germany</dcterms:alternative>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dc:creator>Röhl, Hans Christian</dc:creator>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3381/1/Zusammenfassung_Studie_Internet.pdf"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3381/2/Volltext_Studie_Internet.pdf"/>
    <dcterms:issued>2006</dcterms:issued>
    <dc:creator>Schreiber, Yvonne</dc:creator>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T13:44:43Z</dc:date>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/3381"/>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dcterms:title>Konformitätsbewertung in Deutschland</dcterms:title>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:contributor>Röhl, Hans Christian</dc:contributor>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/3381/1/Zusammenfassung_Studie_Internet.pdf"/>
    <dc:contributor>Schreiber, Yvonne</dc:contributor>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Studie  Konformitätsbewertung in Deutschland  ist im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie entstanden. Das Gutachten hatte zum Ziel, Gestaltungsoptionen für eine zukünftige Konformitätsbewertungsstruktur in Deutschland zu erarbeiten. Diese Optionen sollen den europäischen und internationalen Vorgaben Rechnung tragen, dem Interesse der Unternehmen an einer wirtschaftlichen und effektiven Konformitätsbewertung gerecht werden und die staatlichen Belange bei ihrer Nutzung berücksichtigen. Zu diesem Zweck waren die Struktur des deutschen Konformitätsbewertungswesens aufzuklären und die Anforderungen aus Rechtsvorschriften und Normen hierfür darzustellen, vor allem auch jene europäischen und internationalen Ursprungs.&lt;br /&gt;Grundlage der Darstellungen ist eine Auswertung der jeweils geltenden Rechtsgrundlagen, die soweit möglich den Stand zum 1.3.2006 berücksichtigt. Weiter wurden offizielle Papiere und sonstige Informationen der beteiligten Akteure ausgewertet. Besonders ertragreich waren die von Oktober bis Dezember 2004 durchgeführten Gespräche und Interviews mit Vertretern der zuständigen Ministerien, der Akkreditierungsstellen und Konformitätsbewertungsstellen im Ausland, sowie die im Jahre 2005 durchgeführten Gespräche mit Vertretern des Deutschen Konformitätsbewertungssystems.&lt;br /&gt;Während der Laufzeit der Studie wurden zunächst die Grundlagen des Phänomens Konformitätsbewertung selbst aufgeklärt und ihr europäischer und internationaler Kontext ermittelt (Erster Teil, Erster und Zweiter Abschnitt des Gutachtens). Ein wichtiger Bestandteil der Strukturanalyse war die Untersuchung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung im europäischen Ausland. Hieraus hat die Studie wesentliche Erkenntnisse für die Beurteilung des deutschen Konformitätsbewertungswesens gewonnen. Das Gutachten fasst die für die Weiterentwicklung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung wesentlichen Ergebnisse und Anregungen der Untersuchung im Ausland in einem eigenen Abschnitt zusammen (Erster Teil, Dritter Abschnitt des Gutachtens). Darüber hinaus wird die Nutzung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung in den untersuchten Staaten (Frankreich, die Niederlande, Österreich, Schweden, die Schweiz und das Vereinigte Königreich), über deren Ausgestaltung nur wenig konkrete Informationen vorliegen, im Anhang der Studie in je einem Länderbericht dargestellt.&lt;br /&gt;Der Ausgestaltung der Konformitätsbewertung und Akkreditierung im europäischen Ausland wird im Vierten Abschnitt des Gutachtens der Ist-Zustand im deutschen Konformitätsbewertungssystem gegenübergestellt. Die Studie wertet dazu zunächst nationale Rechtsgrundlagen aus mit dem Ziel, einen Überblick über die unterschiedlichen Einsatzformen der Konformitätsbewertung und die Funktionen zu gewinnen, die Konformitätsbewertung im geregelten Bereich erfüllt bzw. erfüllen kann. Dazu werden bestimmte Sach- und Rechtsbereiche ausgewählt, an denen sich die unterschiedliche Art und Weise der Einbindung von Konformitätsbewertungsstellen in den Vollzug von Ordnungsrecht besonders gut nachzeichnen lässt.&lt;br /&gt;Der Betrachtung der Einsatzformen von Konformitätsbewertung im geregelten Bereich folgt die Darstellung der Strukturen der Akkreditierung in Deutschland in ihrer derzeitigen Ausgestaltung.&lt;br /&gt;Auf der Grundlage der Betrachtung des europäischen und internationalen Kontexts der Konformitätsbewertung und Akkreditierung, ihrer Nutzung im europäischen Ausland und der derzeitigen Situation in Deutschland kommt das Gutachten im zweiten Teil zu Schlussfolgerungen und Empfehlungen. Den größten Handlungsbedarf für eine Neugestaltung stellt die Studie in dem Bereich der Akkreditierung fest. Daher widmet das Gutachten den Organisationsentscheidungen auf der Ebene der Akkreditierung und den rechtlichen Rahmenbedingungen für deren Ausgestaltung besondere Aufmerksamkeit.</dcterms:abstract>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen