Die Zukunft der Torpedoklage im Europäischen Zivilverfahrensrecht

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

KLÖPFER, Matthias, 2016. Die Zukunft der Torpedoklage im Europäischen Zivilverfahrensrecht. In: JAYME, Erik, ed., Heinz-Peter MANSEL, ed., Thomas PFEIFFER, ed., Michael STÜRNER, ed.. Wirtschaftsrecht - Verfahrensrecht - Erbrecht - Scheidungsrecht. Heidelberg:C. F. Müller, pp. 165-186. ISBN 978-3-8114-4255-9

@incollection{Klopfer2016Zukun-33564, title={Die Zukunft der Torpedoklage im Europäischen Zivilverfahrensrecht}, year={2016}, number={28}, isbn={978-3-8114-4255-9}, address={Heidelberg}, publisher={C. F. Müller}, series={Jahrbuch für italienisches Recht}, booktitle={Wirtschaftsrecht - Verfahrensrecht - Erbrecht - Scheidungsrecht}, pages={165--186}, editor={Jayme, Erik and Mansel, Heinz-Peter and Pfeiffer, Thomas and Stürner, Michael}, author={Klöpfer, Matthias} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/33564"> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/33564"/> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Angesichts richtungsweisender Entscheidungen des EuGH und Gesetzesänderungen durch den europäischen Gesetzgeber diskutiert der Beitrag, welchen Anwendungsbereich die sog. Torpedoklage im Europäischen Zivilverfahrensrecht noch hat. Dabei kommt der Autor zu dem Schluss, dass auch außerhalb der durch Gesetzgeber und Gerichtshof verfügten Mechanismen zur Missbrauchsverhinderung das sog. unionsrechtliche Missbrauchsverbot Anwendung finden könne. Dabei zeigt der Beitrag auf, dass ein Konflikt dieses allgemeinen Grundsatzes des Unionsrecht mit den Grundprinzipien des Europäischen Zivilverfahrensrechts nicht besteht. Vielmehr zeige die Entscheidung des EuGH in Sachen CDC Hydrogen Peroxide, C-352/13, dass der Gerichtshof eine Anwendung des Missbrauchsverbots im Europäischen Zivilverfahrensrecht mittragen würde.</dcterms:abstract> <dc:creator>Klöpfer, Matthias</dc:creator> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/44"/> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dc:contributor>Klöpfer, Matthias</dc:contributor> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-04-12T13:14:02Z</dc:date> <dc:language>deu</dc:language> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/44"/> <dcterms:issued>2016</dcterms:issued> <dcterms:title>Die Zukunft der Torpedoklage im Europäischen Zivilverfahrensrecht</dcterms:title> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-04-12T13:14:02Z</dcterms:available> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto