Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt : eine Regressionsanalyse

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Breyer_0-323934.pdf
Breyer_0-323934.pdfGröße: 3.39 MBDownloads: 1038
Datum
2000
Autor:innen
Ulrich, Volker
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Ageing, Medical Progress and Health Care Expenditures : A Regression Analysis
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Die Entwicklung der Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland in den nächsten 40 Jahren soll unter der Prämisse prognostiziert werden, daß die bestehenden Institutionen aufrechterhalten bleiben. Die bisher vorliegenden Ansätze, die auf einer Hochrechnung heutiger altersspezifischer Ausgaben beruhen, weisen systematische Fehler auf. In dieser Arbeit wird der Ausgabenanstieg im Zeitraum 1970-95 mittels einer Regressionsanalyse auf seine Ursachen (Alterung, Einkommenszuwachs, Zeittrend) zurückgeführt. Eine Projektion der Schätzergebnisse bis 2040 ergibt eine Steigerung des GKV-Beitragssatzes auf über 23 %.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

It is the purpose of this study to forecast the future development of total expenditures of sickness funds in Germany under the assumption that present institutions remain unchanged. Previous approaches using present age-specific expenditure data are systematically flawed. In contrast, we use regression analysis to isolate the factors responsible for the expenditure increase in the time span 1970-95, viz. demographic ageing, increasing income and a time trend, which is interpreted as the result of medical progress. A projection of the estimated equation into the future yields an increase of the contribution rate to more than 23 per cent in the year 2040. Health care expenditures, contribution rate, regression analysis, ageing, medical progress.

Fachgebiet (DDC)
330 Wirtschaft
Schlagwörter
Gesundheitsausgaben, GKV-Beitragssatz, Regressionsanalyse, Alterung, medizinischer Fortschritt
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690BREYER, Friedrich, Volker ULRICH, 2000. Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt : eine Regressionsanalyse. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik. 2000, 220(1), pp. 1-17. ISSN 0021-4027
BibTex
@article{Breyer2000Gesun-33365,
  year={2000},
  title={Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt : eine Regressionsanalyse},
  number={1},
  volume={220},
  issn={0021-4027},
  journal={Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik},
  pages={1--17},
  author={Breyer, Friedrich and Ulrich, Volker}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/33365">
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/33365/1/Breyer_0-323934.pdf"/>
    <dcterms:alternative>Ageing, Medical Progress and Health Care Expenditures : A Regression Analysis</dcterms:alternative>
    <dcterms:title>Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt : eine Regressionsanalyse</dcterms:title>
    <dc:contributor>Breyer, Friedrich</dc:contributor>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Entwicklung der Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland in den nächsten 40 Jahren soll unter der Prämisse prognostiziert werden, daß die bestehenden Institutionen aufrechterhalten bleiben. Die bisher vorliegenden Ansätze, die auf einer Hochrechnung heutiger altersspezifischer Ausgaben beruhen, weisen systematische Fehler auf. In dieser Arbeit wird der Ausgabenanstieg im Zeitraum 1970-95 mittels einer Regressionsanalyse auf seine Ursachen (Alterung, Einkommenszuwachs, Zeittrend) zurückgeführt. Eine Projektion der Schätzergebnisse bis 2040 ergibt eine Steigerung des GKV-Beitragssatzes auf über 23 %.</dcterms:abstract>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <dc:contributor>Ulrich, Volker</dc:contributor>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-03-17T10:23:48Z</dcterms:available>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:issued>2000</dcterms:issued>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dc:creator>Ulrich, Volker</dc:creator>
    <dc:creator>Breyer, Friedrich</dc:creator>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/33365"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/33365/1/Breyer_0-323934.pdf"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-03-17T10:23:48Z</dc:date>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dc:language>deu</dc:language>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen