§ 11 Irrtum

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

RENGIER, Rudolf, 2014. § 11 Irrtum. In: SENGE, Lothar, ed. and others. Karlsruher Kommentar zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten. München:Beck, pp. 207-242. ISBN 978-3-406-66044-3

@incollection{Rengier2014Irrtu-33054, title={§ 11 Irrtum}, year={2014}, isbn={978-3-406-66044-3}, address={München}, publisher={Beck}, booktitle={Karlsruher Kommentar zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten}, pages={207--242}, editor={Senge, Lothar}, author={Rengier, Rudolf} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/33054"> <dcterms:issued>2014</dcterms:issued> <dcterms:title>§ 11 Irrtum</dcterms:title> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:abstract xml:lang="deu">(1) Wer bei Begehung einer Handlung einen Umstand nicht kennt, der zum gesetzlichen Tatbestand gehört, handelt nicht vorsätzlich. Die Möglichkeit der Ahndung wegen fahrlässigen Handelns bleibt unberührt. (2) Fehlt dem Täter bei Begehung der Handlung die Einsicht, etwas Unerlaubtes zu tun, namentlich weil er das Bestehen oder die Anwendbarkeit einer Rechtsvorschrift nicht kennt, so handelt er nicht vorwerfbar, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte.</dcterms:abstract> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/33054"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-02-19T10:36:39Z</dcterms:available> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2016-02-19T10:36:39Z</dc:date> <dc:creator>Rengier, Rudolf</dc:creator> <dc:contributor>Rengier, Rudolf</dc:contributor> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto