Säkulare Tabus : die Begründung von Unverfügbarkeit

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

FATEH-MOGHADAM, Bijan, Thomas GUTMANN, Michael NEUMANN, Thomas WEITIN, 2015. Säkulare Tabus : die Begründung von Unverfügbarkeit. Berlin:Matthes & Seitz. ISBN 978-3-95757-094-9

@book{FatehMoghadam2015Sakul-32650, isbn={978-3-95757-094-9}, publisher={Matthes & Seitz}, series={Fröhliche Wissenschaft}, title={Säkulare Tabus : die Begründung von Unverfügbarkeit}, year={2015}, number={65}, address={Berlin}, author={Fateh-Moghadam, Bijan and Gutmann, Thomas and Neumann, Michael and Weitin, Thomas} }

Neumann, Michael Fateh-Moghadam, Bijan Gutmann, Thomas Weitin, Thomas Neumann, Michael 2016-01-20T13:13:37Z 2015 Fateh-Moghadam, Bijan 978-3-95757-094-9 Matthes & Seitz 2016-01-20T13:13:37Z Weitin, Thomas »Die Würde des Menschen ist unantastbar«, proklamiert der erste Artikel des Grundgesetztes und setzt damit gleich zu Beginn der Verfassung ein Tabu. Doch als rhetorische Figur religiöser Natur taugt das Tabu in der säkulären Moderne kaum mehr zur Begründung allgemeiner Normen. Gleichwohl ist zu beobachten, dass sich in Zeiten gesellschaftlicher Verunsicherungen und moralischer Herausforderungen durch Terrorismus und Krisen religiöse Argumentationsmuster als Grundlage gemeinsamer Werte zunehmender Beliebtheit erfreuen und so zu einer eigentümlichen Selbstverzauberung der politischen Debatte führen. Doch die Verklärung hat fatale Konsequenzen: Die vermeintlich geheiligte Menschenwürde entputt sich als Leerformel und Exklusionsmittel, die dem Zugriff politischer Interessen ausgeliefert ist, solange sie der Begründung entzogen bleibt. deu Gutmann, Thomas Säkulare Tabus : die Begründung von Unverfügbarkeit Berlin

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto