Untersuchungen zur Reaktivität von 2-Oxacyclopentyliden-Komplexen

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

PINNHAMMER, Matthias, 2015. Untersuchungen zur Reaktivität von 2-Oxacyclopentyliden-Komplexen. 1. Aufl.. Göttingen:Cuvillier. ISBN 978-3-7369-9067-8

@phdthesis{Pinnhammer2015Unter-31787, title={Untersuchungen zur Reaktivität von 2-Oxacyclopentyliden-Komplexen}, year={2015}, author={Pinnhammer, Matthias}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/31787"> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/31787"/> <dcterms:issued>2015</dcterms:issued> <dc:contributor>Pinnhammer, Matthias</dc:contributor> <bibo:issn>978-3-7369-9067-8</bibo:issn> <dc:publisher>Göttingen</dc:publisher> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2015-09-21T11:09:58Z</dc:date> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2015-09-21T11:09:58Z</dcterms:available> <dcterms:abstract xml:lang="deu">In der vorliegenden Dissertation werden Reaktivitäten und synthetische Möglichkeiten zyklischer Carben-Komplexe des Chroms und des Wolframs beschrieben. Durch Umsetzung von Pentacarbonyl(2 oxacyclopentyliden)chrom und -wolfram mit Arylsäurechloriden werden Oxazyklen mit zweifach substituierter exozyklischer Doppelbindung erhalten. Der Einfluß der verschiedenen Substituenten auf die elektronischen Verhältnisse des Komplexes spiegelt sich in den Absorptionen der Carbonyl-Schwingungen in den Infrarot-Spektren wider, weshalb derartige Komplexe auch als Sensoren geeignet sein könnten. Durch Umsetzung mit Benzoylcyanid und Meerweinsalz werden ebenfalls derartige Komplexe erhalten, deren weitere synthetische Anwendungsmöglichkeiten untersucht wurden. Durch Oxidation lassen sich daraus substituierte Lactone erhalten. Die Umsetzung mit Alkinen führt zu einer Benzanellierung unter Abspaltung des Pentacarbonyl-Chrom-Fragments. Durch Umsetzung substituierter Oxazyklen mit Ammoniak können entsprechend substituierte azazyklische Carben-Komplexe erhalten werden. Bei der Alkylierung des Stickstoffatoms werden die Bildung von cis/trans-Isomeren und die Bildung von Chelat-Komplexen beobachtet. Azazyklische Carben-Komplexe können aber auch durch Umsetzung von Kalium(pentacarbonyl)chromat mit geeignet substituierten Pyrrolidon-Derivaten erhalten werden. Bei der Umsetzung von Pyrrolidon-Derivaten mit Carben-Komplexen, welche acide Protonen tragen, wird anstelle einer Insertion eine Kondensationsreaktion beobachtet.</dcterms:abstract> <dc:creator>Pinnhammer, Matthias</dc:creator> <dc:publisher>Cuvillier</dc:publisher> <dcterms:title>Untersuchungen zur Reaktivität von 2-Oxacyclopentyliden-Komplexen</dcterms:title> <dc:language>deu</dc:language> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto