KOPS - The Institutional Repository of the University of Konstanz

Umgang mit der deutschen Geschichte : Reaktionen der 3. Nachkriegsgeneration auf filmische Darstellungen des Holocaust

Aufgrund von Vorbereitungen auf eine neue Version von KOPS, können derzeit keine Publikationen eingereicht werden. (Due to preparations for a new version of KOPS, no publications can be submitted currently.)

Umgang mit der deutschen Geschichte : Reaktionen der 3. Nachkriegsgeneration auf filmische Darstellungen des Holocaust

Cite This

Files in this item

Checksum: MD5:e91ef8fd48a5620f85c26f33961640df

KOPF-BECK, Johannes, Felix GAISBAUER, Susanne DENGLER, 2013. Umgang mit der deutschen Geschichte : Reaktionen der 3. Nachkriegsgeneration auf filmische Darstellungen des Holocaust. In: Conflict & communication online. 12(1). eISSN 1618-0747

@article{KopfBeck2013Umgan-27944, title={Umgang mit der deutschen Geschichte : Reaktionen der 3. Nachkriegsgeneration auf filmische Darstellungen des Holocaust}, year={2013}, number={1}, volume={12}, journal={Conflict & communication online}, author={Kopf-Beck, Johannes and Gaisbauer, Felix and Dengler, Susanne} }

Umgang mit der deutschen Geschichte : Reaktionen der 3. Nachkriegsgeneration auf filmische Darstellungen des Holocaust Gaisbauer, Felix Dengler, Susanne 2013 2014-06-06T08:17:24Z Kopf-Beck, Johannes Dengler, Susanne Engaging with German history : reactions of the third post-war generation to cinematic representations of the Holocaust Conflict & communication online ; 12 (1013), 1 Kopf-Beck, Johannes deu terms-of-use 2014-06-06T08:17:24Z Gaisbauer, Felix Da ZeitzeugInnen des Holocaust seltener werden, steigt die Bedeutung von medialen Zeugnissen zur Geschichtsvermittlung an die "3. Generation". Gegenstand dieser quasi-experimentellen Untersuchung sind rezipientenseitige Wirkungen von TV-Dokumentationen mit unterschiedlichen Darstellungsstrategien des Holocaust bei SchülerInnen. Hierzu wurden 12 Schulklassen (N = 184) per Fragebogen zu ihrer nationaler Identifikation und bisherigen Auseinandersetzung mit dem Holocaust befragt. Nach drei Wochen wurde einer von insgesamt sechs dokumentarischen Filmausschnitten zum Holocaust vorgeführt und die Reaktionen der SchülerInnen mit standardisierten Items und offenen Essay-Fragen erhoben. Die Ergebnisse zeigen auf, unter welchen Umständen TV-Dokumentationen kontraindizierte Wirkungen hervorrufen und wie durch filmische Mittel über vergangenes Unrecht aufgeklärt werden kann, ohne dass dies Abwehrreaktionen hervorruft und so eine konstruktive Auseinandersetzung mit der Geschichte möglich wird.

Downloads since Oct 1, 2014 (Information about access statistics)

Kopf-Beck_279444.pdf 493

This item appears in the following Collection(s)

Search KOPS


Browse

My Account