KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Gesamtschuldvorschriften und Schuldnermehrheiten bei unterschiedlichen Leistungsinhalten : Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung konkurrierender Verbindlichkeiten aus bauvertraglicher Gewährleistung

Gesamtschuldvorschriften und Schuldnermehrheiten bei unterschiedlichen Leistungsinhalten : Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung konkurrierender Verbindlichkeiten aus bauvertraglicher Gewährleistung

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

GLÖCKNER, Jochen, 1997. Gesamtschuldvorschriften und Schuldnermehrheiten bei unterschiedlichen Leistungsinhalten : Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung konkurrierender Verbindlichkeiten aus bauvertraglicher Gewährleistung. Baden-Baden : Nomos-Verl.-Ges. ISBN 3-7890-4895-X

@book{Glockner1997Gesam-27506, isbn={3-7890-4895-X}, publisher={Baden-Baden : Nomos-Verl.-Ges}, series={Studien zum Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht;52}, title={Gesamtschuldvorschriften und Schuldnermehrheiten bei unterschiedlichen Leistungsinhalten : Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung konkurrierender Verbindlichkeiten aus bauvertraglicher Gewährleistung}, year={1997}, author={Glöckner, Jochen}, note={Zugl.: Freiburg (Breisgau), Univ., Diss., 1996} }

3-7890-4895-X Glöckner, Jochen Bauverträge verpflichten oft mehrere Partner zur Erbringung einer Leistung oder zur Behebung eines Mangels. In Haftungsfällen stellt sich dann häufig die Frage, ob und wie sich Verschiedenheiten der Einzelverpflichtungen bei der abschließenden Haftungsverteilung auswirken: Die Annahme eines Gesamtschuldverhältnisses erleichtert zwar die Durchführung des gebotenen Ausgleichs, kann jedoch zu einem ungerechtfertigten Verlust von Haftungsprivilegien einzelner Schuldner führen.<br /><br />In seiner Arbeit, deren Argumentation sich unschwer auf Fälle außerhalb des Bauvertragsrechts übertragen lässt, entwickelt der Autor ein Modell, mit dessen Hilfe Interessen von Gläubigern, privilegiertem und nicht privilegiertem Schuldner angemessen berücksichtigt werden können. Dabei führt er die Fallgruppen der sogenannten "gestörten Gesamtschuld" sowie Konstellationen, in denen ein gewährter Ausgleichsanspruch "störend" in Einzelschuldverhältnisse hineinwirkt (z.B. bei verjährten Forderungen), einer einheitlichen und praktikablen Lösung zu.<br /><br />Das Werk wendet sich nicht nur an die Wissenschaft, es bietet auch dem Praktiker ein Gesamtkonzept zur Lösung vertragsrechtlicher Streitfälle. 2014-04-07T14:17:53Z 2014-04-07T14:17:53Z Glöckner, Jochen deposit-license deu Baden-Baden : Nomos-Verl.-Ges 1997 Gesamtschuldvorschriften und Schuldnermehrheiten bei unterschiedlichen Leistungsinhalten : Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung konkurrierender Verbindlichkeiten aus bauvertraglicher Gewährleistung

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto