Narrative der Integration und Assimilation im Film

Cite This

Files in this item

Checksum: MD5:588e528e11109004c30b9821aa6552e5

EZLI, Özkan, 2013. Narrative der Integration und Assimilation im Film. In: EZLI, Özkan, ed. and others. Die Integrationsdebatte zwischen Assimilation und Diversität : Grenzziehungen in Theorie, Kunst und Gesellschaft. Bielefeld:transcript, pp. 189-212. ISBN 978-3-8376-1888-4

@incollection{Ezli2013Narra-26638, title={Narrative der Integration und Assimilation im Film}, year={2013}, isbn={978-3-8376-1888-4}, address={Bielefeld}, publisher={transcript}, booktitle={Die Integrationsdebatte zwischen Assimilation und Diversität : Grenzziehungen in Theorie, Kunst und Gesellschaft}, pages={189--212}, editor={Ezli, Özkan}, author={Ezli, Özkan} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/26638"> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Wir schreiben das Jahr 1987 und der Hauptdarsteller Jan (Uwe Bohm) hat sich in Hark Bohms bekanntem Film Yasemin in die Hauptdarstellerin, in die 17-jährige Deutsch-Türkin Yasemin (Ayşe Romey) verliebt. Er wird irgendwann gegen Ende des Films Türkisch lernen, um ihr näherzukommen, um sie besser zu verstehen. Jedoch weiß bis dahin jeder aufmerksame Filmzuschauer, dass dieses Vorhaben nicht wirklich nötig ist, denn Yasemin spricht im Film kaum Türkisch, dafür aber ein akzentfreies perfektes Deutsch, trägt kein Kopftuch, ist im Judoverein aktiv, will Kinderärztin werden und verhält sich, diese Attribute zusammengenommen, selbstbewusst und modern. Man könnte sie kognitiv und strukturell als assimiliert bezeichnen. Warum Jan unter diesen Umständen Türkisch lernt, ist entweder als eine rein symbolische Geste gegenüber Yasemin zu verstehen oder aber sie hängt mit einer Form der Kulturalisierung und Folklorisierung zusammen, die weit über die Bedürfnisstruktur der Beziehung, aber auch über die der dargestellten türkischen Familie in Yasemin hinausgeht.</dcterms:abstract> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2014-03-04T11:02:51Z</dc:date> <dc:creator>Ezli, Özkan</dc:creator> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/38"/> <dc:rights>terms-of-use</dc:rights> <dc:contributor>Ezli, Özkan</dc:contributor> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2014-03-04T11:02:51Z</dcterms:available> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/38"/> <dcterms:title>Narrative der Integration und Assimilation im Film</dcterms:title> <dcterms:issued>2013</dcterms:issued> <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/26638/1/Ezli_266386.pdf"/> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dcterms:bibliographicCitation>Die Integrationsdebatte zwischen Assimilation und Diversität : Grenzziehungen in Theorie, Kunst und Gesellschaft / Özkan Ezli ... (Hg.). - Bielefeld : transcript, 2013. - S. 189-212. - ISBN 978-3-8376-1888-4</dcterms:bibliographicCitation> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/> <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/26638/1/Ezli_266386.pdf"/> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/26638"/> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Downloads since Oct 1, 2014 (Information about access statistics)

Ezli_266386.pdf 921

This item appears in the following Collection(s)

Search KOPS


Browse

My Account