Der Staat im Recht : Festschrift für Eckart Klein zum 70. Geburtstag

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

BREUER, Marten, ed., Astrid EPINEY, ed., Andreas HARATSCH, ed., Stefanie SCHMAHL, ed., Norman WEISS, ed., 2013. Der Staat im Recht : Festschrift für Eckart Klein zum 70. Geburtstag. Berlin : Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-13738-1

@book{Breuer2013Staat-25785, isbn={978-3-428-13738-1}, publisher={Berlin : Duncker & Humblot}, title={Der Staat im Recht : Festschrift für Eckart Klein zum 70. Geburtstag}, year={2013}, editor={Breuer, Marten and Epiney, Astrid and Haratsch, Andreas and Schmahl, Stefanie and Weiß, Norman} }

Der Staat im Recht : Festschrift für Eckart Klein zum 70. Geburtstag 978-3-428-13738-1 2013 deposit-license Schmahl, Stefanie Epiney, Astrid 2014-01-10T07:20:51Z 2014-01-10T07:20:51Z Breuer, Marten deu Berlin : Duncker & Humblot Der Staat im Recht – getragen vom und gebunden durch das Recht, orientiert an Gemeinwohl und Individualrechten gleichermaßen – ist Gegenstand und Ziel des wissenschaftlichen Wirkens von Eckart Klein.<br /><br /><br /><br />Eckart Klein, dessen 70. Geburtstag Anlass zu dieser Festschrift ist, hat sich als Rechtswissenschaftler dem Öffentlichen Recht in seiner ganzen Bandbreite gewidmet, wobei die Tätigkeit am Heidelberger Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht und die Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht seine Interessen nachhaltig geprägt und fokussiert haben. Wichtige Themen seiner Publikationstätigkeit während seiner gesamten wissenschaftlichen Laufbahn sind dementsprechend das Verfassungsprozessrecht, das allgemeine Völkerrecht, das Recht der internationalen Organisationen und der internationale Menschenrechtsschutz.<br /><br /><br /><br />Nach einer Station an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz wechselte er an die Universität Potsdam. Hier gründete er auch das MenschenRechtsZentrum der Universität Potsdam, dem er als Direktor vorstand. Der Jurist ergänzte seine Tätigkeit als Hochschullehrer durch die Wahrnehmung von Richterämtern an den Oberverwaltungsgerichten in Koblenz und Frankfurt (Oder) sowie am Staatsgerichtshof in Bremen. Außerdem war er Mitglied des Menschenrechtsausschusses der Vereinten Nationen und wirkte mehrfach als deutscher Ad-hoc-Richter an Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit. Dass bei alldem die akademische Lehre nicht zu kurz kam, war für Eckart Klein oberstes Gebot.<br /><br /><br /><br />Schüler und Weggefährten haben in dieser Festschrift Beiträge aus den Bereichen des Völkerrechts, des Europarechts und des nationalen Rechts versammelt, um die Position des Staates im Recht aus unterschiedlichen Blickwinkeln auszuloten, Grenzen staatlichen Handelns zu markieren und nach Maßstäben für hoheitliche Entscheidungen zu fragen. Haratsch, Andreas Weiß, Norman

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto