KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Wahrnehmungsbezogene richterliche Erfahrungssätze im Marken- und Lauterkeitsrecht

Wahrnehmungsbezogene richterliche Erfahrungssätze im Marken- und Lauterkeitsrecht

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

BEUTEL, Bianca, 2011. Wahrnehmungsbezogene richterliche Erfahrungssätze im Marken- und Lauterkeitsrecht. [Jena] : JWV, Jenaer Wiss. Verl.-Ges.. ISBN 978-3-86653-204-5

@phdthesis{Beutel2011Wahrn-22896, title={Wahrnehmungsbezogene richterliche Erfahrungssätze im Marken- und Lauterkeitsrecht}, year={2011}, author={Beutel, Bianca}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

deu 978-3-86653-204-5 [Jena] : JWV, Jenaer Wiss. Verl.-Ges. Beutel, Bianca 2013-04-19T08:28:16Z Beutel, Bianca deposit-license 2013-04-19T08:28:16Z Wahrnehmungsbezogene richterliche Erfahrungssätze im Marken- und Lauterkeitsrecht 2011 Erfahrungssätze, als allgemeine Regeln der Lebenserfahrung oder einer besonderen Fach-/Sachkunde, dienen dem richterlichen Entscheidungsprozess als Hilfsmittel der Auslegung und der Sachverhaltsfeststellung. Da Erfahrungssätze kein juristisches Konstrukt bilden, wirft dies für ihre Verwendung zahlreiche Fragen auf. Ziel dieser Arbeit ist es, Verwendungsregeln für Erfahrungssätze im richterlichen Entscheidungsprozess - auch unter Berücksichtigung der Risiken eines unsachgemäßen Umgangs - aufzustellen.<br /><br /><br /><br />Die gewonnenen Erkenntnisse werden durch eine Analyse des Umgangs mit Erfahrungssätzen in der Rechtsprechung zum Marken- und Lauterkeitsrecht bei der Ermittlung wahrnehmungsbezogener Tatsachen belegt.

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto