KOPS - The Institutional Repository of the University of Konstanz

Zweite Wahl oder Selbstverwirklichung? : eine empirische Studie zur Präferenz flexibler Beschäftigung

Zweite Wahl oder Selbstverwirklichung? : eine empirische Studie zur Präferenz flexibler Beschäftigung

Cite This

Files in this item

Files Size Format View

There are no files associated with this item.

DÜTSCHKE, Elisabeth, Sabine BOERNER, 2012. Zweite Wahl oder Selbstverwirklichung? : eine empirische Studie zur Präferenz flexibler Beschäftigung. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie A&O. 56(4), pp. 173-185. ISSN 0932-4089. eISSN 2190-6270. Available under: doi: 10.1026/0932-4089/a000086

@article{Dutschke2012Zweit-20821, title={Zweite Wahl oder Selbstverwirklichung? : eine empirische Studie zur Präferenz flexibler Beschäftigung}, year={2012}, doi={10.1026/0932-4089/a000086}, number={4}, volume={56}, issn={0932-4089}, journal={Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie A&O}, pages={173--185}, author={Dütschke, Elisabeth and Boerner, Sabine} }

Dütschke, Elisabeth terms-of-use Zweite Wahl oder Selbstverwirklichung? : eine empirische Studie zur Präferenz flexibler Beschäftigung Boerner, Sabine 2012-11-07T15:49:57Z Flexible Beschäftigungsverhältnisse wie Zeitarbeit und freie Mitarbeit weisen hohe Zuwachsraten auf. Bisher ist aber noch wenig darüber bekannt, wie die Betroffenen diese Beschäftigungsformen bewerten. Der vorliegende Aufsatz definiert zunächst das Konstrukt der Präferenz für flexible Beschäftigung, um die Bewertung dieser Beschäftigungsform operationalisierbar zu machen. Dann werden das Konstrukt der Präferenz sowie mögliche Korrelate zunächst im Rahmen einer Interviewstudie (n = 26) analysiert. Im Anschluss daran werden Hypothesen entwickelt und anhand einer quantitativen Befragung von n = 197 flexibel Beschäftigten geprüft. Hierbei zeigt sich, dass die Persönlichkeitseigenschaft Offenheit für Erfahrung sowie die Einstellungen Arbeitszufriedenheit und Identifikation mit dem Beruf in signifikantem Zusammenhang mit der Präferenz für flexible Beschäftigung stehen. 2012-11-07T15:49:57Z 2012 Boerner, Sabine deu Dütschke, Elisabeth Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie A&O ; 56 (2012), 4. - S. 173-185

This item appears in the following Collection(s)

Search KOPS


Browse

My Account