Unterrichtliche Kommunikation von Lehrkräften an kaufmännischen Schulen

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

SEIFRIED, Jürgen, 2010. Unterrichtliche Kommunikation von Lehrkräften an kaufmännischen Schulen. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik: ZBW. 106(3), pp. 379-398

@article{Seifried2010Unter-1898, title={Unterrichtliche Kommunikation von Lehrkräften an kaufmännischen Schulen}, year={2010}, number={3}, volume={106}, journal={Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik: ZBW}, pages={379--398}, author={Seifried, Jürgen} }

deu Seifried, Jürgen 2011-03-23T09:36:19Z Unterrichtliche Kommunikation von Lehrkräften an kaufmännischen Schulen Ersch. in: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik: ZBW 106 (2010), 3, S. 379-398 deposit-license Seifried, Jürgen 2010 2011-03-23T09:36:19Z In zwei Beiträgen wurde in dieser Zeitschrift berichtet, wie Handelslehrerinnen und Handelslehrer ihren Unterricht planen (Heft 2/2009) bzw. wie sie über Lehren und Lernen im Allgemeinen und bezogen auf den Lerninhaltsbereich Buchführung im Besonderen denken (Heft 3/2010). In diesem Beitrag, der an die beiden genannten Artikel unmittelbar anknüpft, geht es nun abschließend darum, wie Lehrkräfte im Unterricht handeln. Dabei liegt der Fokus auf der Analyse der unterrichtlichen Kommunikation. Im Zuge von Videoanalysen werden drei ausgewählte Lehrkräfte, deren Sichtweisen über Lehren und Lernen sich systematisch unterscheiden, näher analysiert. Angesichts der kleinen Stichprobe geht es nicht um eine Hypothesenprüfung im Sinne der klassischen Testtheorie, sondern um eine Fallkontrastierung (vgl. hierzu Kelle & Kluge 1999) auf der Basis von Einzelfallanalysen.

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto