KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Good Governance als Absicherung kommunaler Handlungsspielräume im europäischen Recht

Good Governance als Absicherung kommunaler Handlungsspielräume im europäischen Recht

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

SÜSSKIND-SCHWENDI, Benedict, 2011. Good Governance als Absicherung kommunaler Handlungsspielräume im europäischen Recht. Frankfurt am Main : Lang. ISBN 978-3-631-60760-2

@phdthesis{Sukind-Schwendi2011Gover-16601, title={Good Governance als Absicherung kommunaler Handlungsspielräume im europäischen Recht}, year={2011}, author={Süßkind-Schwendi, Benedict}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/16601"> <dc:contributor>Süßkind-Schwendi, Benedict</dc:contributor> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103605204-4002607-1"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-11-07T11:00:17Z</dcterms:available> <dc:publisher>Frankfurt am Main : Lang</dc:publisher> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/16601"/> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dc:creator>Süßkind-Schwendi, Benedict</dc:creator> <dcterms:issued>2011</dcterms:issued> <dcterms:title>Good Governance als Absicherung kommunaler Handlungsspielräume im europäischen Recht</dcterms:title> <dc:language>deu</dc:language> <bibo:issn>978-3-631-60760-2</bibo:issn> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Arbeit befasst sich mit der Absicherung kommunaler Handlungsspielräume im europäischen Einflussbereich. Unter diesem Blickwinkel wird in einem ersten Schritt untersucht, ob sich aus kommunaler Perspektive durch den Vertrag von Lissabon auf europäischer Ebene normative Neuerungen ergeben. In einem zweiten Schritt wird versucht, mit Good Governance einen gemeineuropäischen Standard für Verwaltungshandeln zu identifizieren, der es ermöglichen soll, der kommunalen Ebene mit ihrer autonomen nationalen Stellung mehr Freiräume im europäischen Mehrebenensystem einzuräumen. Die Untersuchung erfolgt anhand des Kommunalwirtschaftsrechts als Referenzgebiet und im Wesentlichen am Beispiel der Gemeindeordnungen von Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen.</dcterms:abstract> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-11-07T11:00:17Z</dc:date> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto