KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Verhandeln statt Argumentieren oder Verhandeln durch Argumentieren? : eine empirische Analyse des Verhältnisses von Argumentieren und Verhandeln auf der Basis der Sprechakttheorie

Verhandeln statt Argumentieren oder Verhandeln durch Argumentieren? : eine empirische Analyse des Verhältnisses von Argumentieren und Verhandeln auf der Basis der Sprechakttheorie

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

HOLZINGER, Katharina, 2001. Verhandeln statt Argumentieren oder Verhandeln durch Argumentieren? : eine empirische Analyse des Verhältnisses von Argumentieren und Verhandeln auf der Basis der Sprechakttheorie. In: Politische Vierteljahresschrift. 42(3), pp. 414-446. ISSN 0032-3470. Available under: doi: 10.1007/s11615-001-0073-2

@article{Holzinger2001Verha-14167, title={Verhandeln statt Argumentieren oder Verhandeln durch Argumentieren? : eine empirische Analyse des Verhältnisses von Argumentieren und Verhandeln auf der Basis der Sprechakttheorie}, year={2001}, doi={10.1007/s11615-001-0073-2}, number={3}, volume={42}, issn={0032-3470}, journal={Politische Vierteljahresschrift}, pages={414--446}, author={Holzinger, Katharina} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/14167"> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-07-28T07:45:43Z</dcterms:available> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/42"/> <dc:language>deu</dc:language> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Politische Vierteljahresschrift 42 (2001), 3, S. 414-446</dcterms:bibliographicCitation> <dcterms:issued>2001</dcterms:issued> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/14167"/> <dcterms:alternative>Bargaining by arguing : an empirical analysis of the relationship of arguing and bargaining based on speech act theory</dcterms:alternative> <dc:creator>Holzinger, Katharina</dc:creator> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/42"/> <dcterms:title>Verhandeln statt Argumentieren oder Verhandeln durch Argumentieren? : eine empirische Analyse des Verhältnisses von Argumentieren und Verhandeln auf der Basis der Sprechakttheorie</dcterms:title> <dc:contributor>Holzinger, Katharina</dc:contributor> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103605204-4002607-1"/> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dcterms:abstract xml:lang="deu">„Verhandeln und Argumentieren“ werden seit einiger Zeit in der politikwissenschaftlichen Diskussion als oppositionelle Konzepte konstruiert und mit den ebenso dichotom aufgebauten Begriffspaaren „strategisches Handeln und verständigungsorientiertes Handeln“ und „Spieltheorie und Diskursethik“ gleichgesetzt. Im vorliegenden Beitrag wird diese Dichotomisierung zurückgewiesen und ein Neuansatz einer theoretischen Konzeptualisierung von Verhandeln und Argumentieren präsentiert. Auf der Basis der Sprechakttheorie wird sodann eine Methode für die empirische Analyse von Verhandlungs-und Argumentationsprozessen entwickelt und am Beispiel der Lösung eines Interessenkonflikts durch ein Mediationsverfahren demonstriert. Es zeigt sich erstens, dass Argumentieren und Verhandeln in empirischen Situationen kommunikativer Konfliktlösung so gut wie nie allein auftauchen. Zweitens verhält sich bei Interessenkonflikten Argumentieren instrumentell, nicht oppositionell, zum Verhandeln. Drittens zeigt sich im Fallbeispiel eine sequenzielle Makrostruktur: Die Auflösung von Tatsachen-und Wertdissensen durch Argumentieren stand zeitlich vor der Auflösung des Interessenkonflikts durch Verhandeln.</dcterms:abstract> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-07-28T07:45:43Z</dc:date> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto