Verfahren der Studierendenauswahl aus Sicht der Bewerber

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Anzeige

Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.

HELL, Benedikt, Heinz SCHULER, 2005. Verfahren der Studierendenauswahl aus Sicht der Bewerber. In: Empirische Pädagogik. 19(4), pp. 361-376

@article{Hell2005Verfa-1286, title={Verfahren der Studierendenauswahl aus Sicht der Bewerber}, year={2005}, number={4}, volume={19}, journal={Empirische Pädagogik}, pages={361--376}, author={Hell, Benedikt and Schuler, Heinz} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/1286"> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:issued>2005</dcterms:issued> <dcterms:bibliographicCitation>Ersch. in: Empirische Pädagogik 19 (2005), 4, S. 361-376</dcterms:bibliographicCitation> <dc:contributor>Schuler, Heinz</dc:contributor> <dcterms:title>Verfahren der Studierendenauswahl aus Sicht der Bewerber</dcterms:title> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/1286"/> <dc:contributor>Hell, Benedikt</dc:contributor> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <dcterms:abstract xml:lang="deu">In drei Studien wird die Bewertung der Verfahren zur Studierendenauswahl durch die Bewerber ermittelt. Studie 1 liefert Erkenntnisse über die generelle Einschätzung der Auswahlverfahren. Speziell entwickelte Studierfähigkeitstests, Auswahlgespräche und Schulnoten werden den übrigen Verfahren vorgezogen. Erfahrene Teilnehmer schätzen die Verfahren im Mittel besser ein und die im Verfahren erzielten Ergebnisse wirken sich auf die Beurteilung der Verfahren aus. In Studie 2 wird ein semantisches Differential zur Bewertung von Methoden zur Studierendenauswahl entwickelt. Die zur Einschätzung vorgegebenen 16 Items können auf die drei Faktoren (1) Modernität / Informations- und Anregungsgehalt, (2) generelle Evaluation und (3) affektive Wirkung / Wertschätzung des Bewerbers reduziert werden. Mit Studie 3 werden die ersten beiden Studien verknüpft: die generelle Bewertung (Studie 1) wird in die Vorerfahrung und in die drei der in Studie 2 identifizierten Faktoren dekomponiert. Als bedeutsam erweisen sich die Vorerfahrung und die beiden Faktoren generelle Evaluation und affektive Wirkung / Wertschätzung des Bewerbers. Konsequenzen für die Studierendenauswahl werden diskutiert.</dcterms:abstract> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T09:24:37Z</dcterms:available> <dc:creator>Schuler, Heinz</dc:creator> <dc:creator>Hell, Benedikt</dc:creator> <dc:language>deu</dc:language> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-23T09:24:37Z</dc:date> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto