KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Lucretia zwischen positiver und negativer Anthropologie : Coluccio Salutatis Declamatio Lucretie und die Menschenbilder im exemplum der Lucretia von der Antike bis in die Neuzeit

Lucretia zwischen positiver und negativer Anthropologie : Coluccio Salutatis Declamatio Lucretie und die Menschenbilder im exemplum der Lucretia von der Antike bis in die Neuzeit

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:2c6884f96ca984b22fa925f769cc4013
Prüfsumme: MD5:2a753e088f684ab7d7a96d8d4587afa7
Prüfsumme: MD5:3a4c58e103690018bcb179bf5bcba4ed

FOLLAK, Jan, 2002. Lucretia zwischen positiver und negativer Anthropologie : Coluccio Salutatis Declamatio Lucretie und die Menschenbilder im exemplum der Lucretia von der Antike bis in die Neuzeit

@phdthesis{Follak2002Lucre-12316, title={Lucretia zwischen positiver und negativer Anthropologie : Coluccio Salutatis Declamatio Lucretie und die Menschenbilder im exemplum der Lucretia von der Antike bis in die Neuzeit}, year={2002}, author={Follak, Jan}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/12316"> <dcterms:title>Lucretia zwischen positiver und negativer Anthropologie : Coluccio Salutatis Declamatio Lucretie und die Menschenbilder im exemplum der Lucretia von der Antike bis in die Neuzeit</dcterms:title> <dc:contributor>Follak, Jan</dc:contributor> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <dc:creator>Follak, Jan</dc:creator> <dcterms:alternative>Lucretia between positive and negative anthropology</dcterms:alternative> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Was läßt sich von Vorbildern lernen? Kann man von ihnen feste Verhaltensregeln übernehmen? Oder verweisen sie den Orientierung Suchenden nicht ganz im Gegenteil darauf, daß er sich seine Ziele selbst setzen muß? Diesen Fragen geht die Arbeit mit Hilfe der historischen exempla nach, die von der Antike bis zum Beginn der Moderne zu den wichtigsten Quellen für Menschenbilder gehören. Ausgehend von der Stoffgeschichte der Lucretia, für die Texte von Livius, Valerius Maximus, Augustin, Montaigne und Niebuhr ebenso herangezogen werden wie Bilder von Cranach, Lotto und Pencz, zeigt sich, daß die Menschenbilder in den exempla meist einem von zwei konträr aufeinander bezogenen Grundmustern zugeordnet werden können. Entweder folgen sie einer positiven Anthropologie und sehen im Selbstmord der Lucretia eine universal gültige Verhaltensnorm veranschaulicht, oder sie bestehen in einer negativen Anthropologie auf der einmaligen Besonderheit von Lucretias Situation und deuten den Selbstmord als gescheiterten Versuch, den Wert der Keuschheit zu sichern. Warum sich die positive Anthropologie trotz dieser Kritik erfolgreich behaupten kann, macht eine Fallstudie zur Declamatio Lucretie des Florentiner Humanisten Coluccio Salutati deutlich. Er projiziert ein zeitgenössisches Selbstverständnis in das antike exemplum und nutzt es ebenso unbefangen für die repräsentative Außendarstellung der Republik Florenz wie zur Illustration der Verhaltensregeln, die ein Gelehrter befolgen soll. Auch wenn es immer wieder zu Brüchen und Inkonsequenzen kommt, wird diese Projektion innerhalb seines Umfelds, in dem er mit ähnlichen Bildungsvoraussetzungen und Moralvorstellungen rechnen kann, nicht weiter befragt und stillschweigend akzeptiert.</dcterms:abstract> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T15:08:26Z</dc:date> <dc:format>application/pdf</dc:format> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/12316"/> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dcterms:issued>2002</dcterms:issued> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T15:08:26Z</dcterms:available> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

follak01-text.pdf 1480
follak03-anhang2.pdf 249
follak02-anhang1.pdf 150

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto