Zur Wirksamkeit der "Förderung beruflicher Weiterbildung" (FbW)

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:3336a06cf25693adb8a247f8f9e52382

JANSEN, Marcus, 2005. Zur Wirksamkeit der "Förderung beruflicher Weiterbildung" (FbW)

@mastersthesis{Jansen2005Wirks-12089, title={Zur Wirksamkeit der "Förderung beruflicher Weiterbildung" (FbW)}, year={2005}, author={Jansen, Marcus} }

2011-03-25T09:42:37Z 2011-03-25T09:42:37Z Jansen, Marcus deu Zur Wirksamkeit der "Förderung beruflicher Weiterbildung" (FbW) application/pdf Evaluationsansätze auf Basis von Matchingverfahren werden heute weitgehend als superiores Instrument zur Bewertung der Wirksamkeit der Förderung beruflicher Weiterbildung angesehen. Die vorliegende Arbeit gibt zu bedenken, dass solche Verfahren ungenaue Schätzergebnissen generieren, wenn eine Selektionsverzerrung hinsichtlich zeitinkonsistenter, unbeobachtbarer Variablen vorliegt.<br />Zu diesem Zweck wird in einer Hazardraten-Analyse der Einfluss von Motivation, die mit Hilfe eines Leistungsmotivationstests gemessen worden ist, auf die Dauer der Arbeitslosigkeit untersucht. Es kann ein kausaler Zusammenhang festgestellt werden und daher abgeleitet werden, dass die ansonst unbeobachtbare Variable Motivation, kausal auf die Partizipationswahrscheinlichkeit wirkt und somit zu einer Selektionsverzerrung beitragen kann. Daraus ergibt sich in matchingbasierten Evaluationsstudien ein Spielraum für inkonsistente Schätzergebnisse. Jansen, Marcus 2005 deposit-license

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Jansen_Diplomarbeit.pdf 176

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto