M&A-Transaktionen - Fluch oder Segen der Realoptionstheorie?

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:42535bc12612a24f3b13bbd16db71e4a

FRANKE, Günter, Christian HOPP, 2005. M&A-Transaktionen - Fluch oder Segen der Realoptionstheorie?

@techreport{Franke2005M&A-T-12081, series={Research paper series / Thurgauer Wirtschaftsinstitut}, title={M&A-Transaktionen - Fluch oder Segen der Realoptionstheorie?}, year={2005}, number={10}, author={Franke, Günter and Hopp, Christian} }

deposit-license 2011-03-25T09:42:34Z application/pdf 2011-03-25T09:42:34Z Technologische und politische Veränderungen sowie komplexere Wertschöpfungsketten haben in den letzten Jahrzehnten zu einer verstärkten Unternehmensexpansion mittels Mergers and Acquisitions geführt. Unter dem Sammelbegriff "Mergers and Acquisitions" werden strategische Entscheidungen eines Unternehmens subsumiert, ein anderes Unternehmen oder einen Geschäftsbereich eines anderen Unternehmens durch Aktientausch oder Barentschädigung zu erwerben oder sich mit einem anderen Unternehmen zusammenzuschließen. M&A stellen eine häufig genutzte Alternative zu internem Unternehmenswachstum dar. M&A-Transaktionen - Fluch oder Segen der Realoptionstheorie? Franke, Günter 2005 Hopp, Christian Hopp, Christian Franke, Günter deu

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

TWI_res10.pdf 227

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto